Überblick für Kreis Pinneberg : Corona: Dehoga rechnet mit Insolvenzen ++ Elmshorner Schule muss schließen ++ Helgoländerin scheitert vor Gericht

cut.jpg von 30. Oktober 2020, 04:30 Uhr

shz+ Logo
Das letzte Glas ist ausgetrunken: Ab dem 2. November müssen Restaurants und Bars wieder vorübergehend schließen. Grund dafür: die von Bund und Ländern beschlossenen Verschärfungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Das letzte Glas ist ausgetrunken: Ab dem 2. November müssen Restaurants und Bars wieder vorübergehend schließen. Grund dafür: die von Bund und Ländern beschlossenen Verschärfungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Hier geht es ausschließlich um die Corona-Pandemie – shz.de fasst zusammen, was für den Kreis Pinneberg am 30. Oktober wichtig ist.

Elmshorn An der Privaten Leibnizschule Elmshorn haben sich mehrere Lehrkräfte und weiter an der Schule Tätige mit dem Coronavirus infiziert. Das teilt der Kreis Pinneberg mit. Wie es heißt, könne das Infektionsgeschehen nicht mehr auf einzelne Klassen eingegrenzt werden, da mehrere Lehrkräfte betroffen seien. Die Schule bleibt vorerst bis einsc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert