zur Navigation springen

Die Kandidatin der Partei Die Linke : Cornelia Möhring

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Seit 2009 ist Cornelia Möhrig Mitglied des Deutschen Bundestags. Sie ist verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Die 53-Jährige absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Auf dem zweiten Bildungsweg studierte sie an der Hochschule für Wirtschaft und Politik mit den Schwerpunkten Organisationssoziologie und Sozialpsychologie. Es folgte ein Aufbaustudium Sozialökonomie mit dem Schwerpunkt „Feministische Forschung und Frauenarbeit“. Dieses schloss sie als Diplom-Sozialökonomin ab. Möhring war mehrere Jahre in Betriebsräten tätig. Zudem beriet Möhring vor ihrer Wahl in den Deutschen Bundestag 2009 als Sozialökonomin Betriebs- und Personalräte und begleitete Interessensvertretungen bei Umstrukturierungen, geplanten Privatisierungen und bei Sozialplanverhandlungen.

Ihre politische Laufbahn begann Möhring in der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend, bei der sie bis 1988 Mitglied war. Als die Linke im Jahr 2007 gegründet wurde, wurde Möhring sofort Mitglied. 2009 kam sie über die Landesliste in den Bundestag. Dort ist sie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie im Gesundheitsausschuss.

Die Porträts der anderen Direktkandidaten in der Übersicht
(Klicken Sie einfach auf die Links, um mehr über die Politiker zu erfahren.)

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Sep.2013 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert