Rellingen : Container für zwei Betreuungsgruppen

Alles nach Plan: Bauamtsmitarbeiter Helge Jantzen (links) und Markus Selmer, Hausmeister an  der Brüder-Grimm-Schule, koordinierten die spektakuläre Aktion.
1 von 2
Alles nach Plan: Bauamtsmitarbeiter Helge Jantzen (links) und Markus Selmer, Hausmeister an der Brüder-Grimm-Schule, koordinierten die spektakuläre Aktion.

Aufbau an der Brüder-Grimm-Schule. Zwischenlösung soll für drei Jahre gelten.

Avatar_shz von
30. Juli 2014, 16:00 Uhr

Rellingen | Seit 7 Uhr waren gestern Markus Selmer, Hausmeister an Rellingens Brüder-Grimm-Schule (BGS), und Bauamtsmitarbeiter Helge Jantzen vor Ort. Das Duo koordinierte auf dem Schulhof an der Schmiedestraße eine Premiere für die Gemeinde: Experten der Hamburger Firma Hansa Baustahl installierten per Kranwagen erstmals Container für zwei Betreuungsgruppen.

Wie berichtet, wuchs die Nachfrage nach Plätzen an der Schule derart, dass die vorhandenen drei Räume in dem Komplex von 1939 nicht mehr ausreichten. Silke Mannstaedt, Fachbereichsleiterin für Familie, Soziales und Kultur, brachte gestern die besten Argumente für die etwa 140 000 Euro teure Investition: „Die Brüder-Grimm-Schule hat ab Schuljahresbeginn etwa 231 Schüler, von denen 135 an allen fünf oder einzelnen Wochentagen in der Betreuungsgruppe des Schulvereins bis 14 Uhr betreut werden.“ In den beiden Kitas nebenan würden weitere 30 Kinder ganztags im Hort bis 17 Uhr beaufsichtigt. „Das bedeutet, von 231 Kindern werden insgesamt 165 betreut.“ Die Regie übernehmen engagierte Eltern des Schulvereins.

Die zwei Räume – bestehend aus je vier Modulen à drei Tonnen – sind künftig mit dem Hauptgebäude verbunden. Etwa 140 Quadratmeter Bruttogrundfläche mit Küchenzeile und Multifunktionsraum seien laut Jantzen dazugekommen. Als „Containerbeaufragter“ der Gemeinde weiß er aber auch, dass es für Verwaltung und Politik nur eine Zwischenlösung – angelegt auf drei Jahre – sein wird. Mannstaedt ergänzte gestern, dass „in den kommenden Jahren an einer grundsätzlichen Neuaufstellung der BGS gearbeitet wird“.

Es sind nicht die letzten Container für Rellingen: An der Tangstedter Chaussee werden in wenigen Wochen doppelstöckige Unterkünfte für Flüchtlinge geschaffen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen