Bildergalerie : Comic-Mäuse, Vereinstreue und ein breites Lächeln: Menschen in der Region zeigen ihre Masken

Trotz Maske begrüßt Jessica ihre Mitmenschen weiterhin mit einem breiten Lächeln im Gesicht.

Trotz Maske begrüßt Jessica ihre Mitmenschen weiterhin mit einem breiten Lächeln im Gesicht.

Von Horst über Pinneberg bis nach Wedel: Wir haben Bürger dazu aufgerufen, uns Fotos von ihren Masken zu schicken. Einige davon stellen wir in einer Galerie vor.

Avatar_shz von
14. Mai 2020, 17:45 Uhr

Kreis Pinneberg | Seit dem 29. April gilt auch in Schleswig-Holstein die Maskenpflicht. Ob beim Einkaufen oder in Bussen und Bahnen: Der Mund-Nasen-Schutz ist derzeit fester Bestandteil im Corona-Alltag.

Wir wollten aus diesem Grund wissen: Welche Art von Maske tragen Menschen aus dem Kreis Pinneberg und Umgebung? Nach unserem Facebook-Aufruf bekamen wir einerseits schlichte, andererseits äußerst skurrile Modelle zu sehen. Einige davon stellen wir hier vor:

Maske_NadineOlischer.jpg
Privat

Nadine Kirsch-Olischer aus Elmshorn ist Disney-Fan. Ihre Wahl fiel deshalb auf eine selbstgenähte Maske mit Minnie und Micky Maus.

Maske_SarahM.JPG
Privat

Als Krankenschwester ist Sarah Munzke aus Wedel das Tragen von Masken gewohnt. Kämpferisch zeigt sie sich allerdings auch abseits ihres beruflichen Alltags – mit einem Modell der Wrestling-Gruppierung „Ringkampf”.

Maske_StefanieMunzke.jpg
Privat

Stefanie Hackbarth aus Wedel trägt es bunt. Ihre selbstgenähte Maske verfügt über einen zusätzlichen Nasenbügel. „So kann man auch mal das Gummi an den Ohren abmachen und die Maske sitzt trotzdem fest”, sagt Hackbarth über ihre Kreation.

Maske_TanjaEich.jpg
Privat

„Maske tragen ist nicht angenehm”, gesteht Tanja Eich aus Ellerau. „Aber wenn man damit seinen Lieblingsverein unterstützen kann, macht es fast schon Spaß”, betont die HSV-Anhängerin. Die Fan-Maske ist deshalb ihre erste Wahl beim Einkauf.

Maske_AntjeThiel.jpeg
Privat

Ein Hingucker im Bus und in der Bahn ist der Snutenpulli von Antje Thiel aus Elmshorn. Aus dem bunten Stoff hat sie eine Krabbeldecke für ihren Neffen genäht, aus den Resten eine Maske für sich.

Maske_Baris.jpg
Privat

Baris Karabacak aus Pinneberg hat sich für eine schlichte selbstgenähte Maske entschieden.

Maske_BerndSchlüter.jpg
Privat

Bianca Schlüter aus Barmstedt trägt Kinderschal statt Maske: „Damit beschlägt die Brille nicht mehr”,  begründet sie ihre Wahl.

Maske_JanTomke.jpg
Privat

Als Holstein Kiel-Fan kam für Jan Tomkewitz aus Elmshorn nur eine Art von Maske infrage. Sein blau-weiß-rotes Modell ist nicht nur auffällig, sondern auch angenehm zu tragen: „Ich bekomme durch die Maske erstaunlich gut Luft”, sagt der im Einzelhandel tätige Elmshorner. Einige Kunden hätten ihn bereits auf seinen sportlichen Snutenpulli angesprochen.

Maske_FranziskaReimann.jpg
Privat

Franziska Tiedemann aus Uetersen hat nicht nur sich selbst und ihre Familie mit selbstgenähten Masken versorgt. Auch die Freiwillige Feuerwehr in ihrer Stadt wurde mit Modellen ausgestattet.

Maske_MichaelWulff.jpg
Privat

Auch Michael Wulff aus Elmshorn trägt die HSV-Raute im Gesicht.

Maske_Tatjana.jpg
Privat

„Wenn schon Maskenpflicht gilt, dann auch hübsch mit einer selbstgenähten”, sagt Tatjana Villwock aus Uetersen über ihr Modell.

 
Privat

Jessica aus Horst fällt beim Einkaufen nicht mehr nur wegen ihrer roten Haare auf. „Die Zeit ist ernst genug und man sollte sich seinen Humor doch immer beibehalten”, sagt sie über ihr „aufgesetztes” Lächeln.

Die Maske hat ihre Schwester genäht. Zudem kann Jessica auf weitere Modelle mit Ankermotiven oder Karomuster zurückgreifen. Ihr Appell in dieser Zeit: „Die Welt ist bunt, zeigen wir es allen.”

Sie tragen es ebenfalls bunt, kreativ, schlicht oder besonders? Dann schicken Sie uns Ihr Masken-Selfie per Mail an online@a-beig.de
Bitte nennen Sie Ihren Namen, Wohnort und warum Sie gerade diese Maske tragen. Wir freuen uns auf weitere Bilder.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen