zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

21. Oktober 2017 | 20:27 Uhr

Clever durch Sport

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Rellingen | Ungläubig und überrascht, kurze Zeit später ein befreiendes Lachen. So reagierten Mitglieder und Gäste der Mitgliederversammlung des Rellinger Turnvereins (RTV), nachdem Irmgard Schmidt als einzige im Saal des Clubhauses die Hand erhob. Ein Missverständnis: Schmidt, die dem Verein seit 40 Jahren angehört, wollte nicht für den Vorsitz kandidieren, sondern sich nur als Mitglied des Wahlausschusses beteiligen.

Doch letztendlich war die Aufregung überflüssig: Sven Schubert stellte sich für eine weitere dreijährige Amtszeit zur Verfügung und wurde einstimmig wiedergewählt. Ebenso wie Jürgen Rower, der für die Schriftführung zuständige vierte Vorsitzende. Pressewartin Juliane Oehler kandidierte aus beruflichen und privaten Gründen nicht wieder - ein Nachfolger konnte nicht verpflichtet werden.

Eine Herausforderung ist für den der RTV-Chef die Suche nach einem neuen Übungsleiter für das Geräteturnen, "der Basis für viele andere Sportarten, die erfahrungsgemäß häufig zu besseren Schulnoten führen". Das sieht auch Uwe Rechter (52) so, der dem RTV seit 50 Jahren angehört, mit kleinen Spielchen sowie Geräteturnen angefangen hat und seit mehr als 30 Jahren Volleyball spielt.

Die Ehrung mit Übergabe der goldenen Mitgliedsnadel, Urkunde sowie einem Präsent übernahmen der Vorsitzende Schubert, Max Kock als Vorstand Sportbetrieb sowie Geschäftsführerin Ingrid Wirkus. Rechter war leider der einzige Anwesende von weit mehr als 20 der insgesamt 1621 Mitglieder, die nach 25 und mehr Jahren zur Ehrung anstanden. Anders sah das bei der Übergabe der Urkunden für das Sportabzeichen aus, das Irmgard Schmidt bereits zum 37. Mal in Gold erhielt.

Von einem finanziellen Unterschuss im laufenden Sportbetrieb berichtete die dafür zuständige Sabine Scholz. Zwar konnten die "Miesen" durch Spenden sowie die Gastronomie im Clubhaus relativiert werden. Dennoch stehen Maßnahmen an, um einen weiteren Unterschuss, unter anderem durch Kostensteigerungen, zu vermeiden. Dazu gehört eine "moderate" von den Anwesenden befürwortete Beitragsanpassung ab dem 1. Juli. Danach zahlen Kinder und Jugendliche sowie unter anderem Auszubildende einen monatlichen Grundbetrag von zehn Euro (bisher 9,33 Euro), Erwachsene 16,50 Euro (15 Euro), Familien 32 Euro (30 Euro) und passive Mitglieder sieben Euro (6,67 Euro). Hinzu kommen erhöhte Zusatzbeiträge für einzelne Sparten. Zu guter Letzt soll die Mitgliederwerbung weiter angekurbelt werden. Dafür wurde extra eine Arbeitsgruppe gegründet. www.rellinger-turnverein.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen