Chili con carne hilft dem Johannis-Hospiz

Mit dem Verkauf ihres Chili con carne erwirtschaftete das Team der „Montagsinsel“ 300 Euro für den guten Zweck.
Mit dem Verkauf ihres Chili con carne erwirtschaftete das Team der „Montagsinsel“ 300 Euro für den guten Zweck.

shz.de von
10. Januar 2014, 12:27 Uhr

Mit dem Verkauf von rund 100 Litern Chili con carne haben die Mitglieder der „Montagsinsel“ während des Weihnachtsmarkts das Johannis-Hospiz in Elmshorn unterstützt: 300 Euro kamen zusammen. Das Chili, das die Gruppe seit zehn Jahren anbietet, wird traditionell von Matthias Jensen gekocht.

Gegründet wurde die „Montagsinsel“ vor mehr als 20 Jahren von Pastoren-Ehefrau Friederike Ludovici. Anfangs trafen sich Mütter mit kleinen Kindern montags im Pastorat, um Erfahrungen auszutauschen. Heute treffen sich Frauen ab 30 Jahre jeweils freitags reihum bei einem Gruppenmitglied. Die Gesprächsrunde, die nicht nur christlich geprägt ist, beinhaltet eine große Themenvielfalt. Die Gruppe nimmt gern Neulinge auf. Wer Interesse hat, erfährt bei Anke Gallas unter (0 41 23) 92 98 80 unter www.kirche-barmstedt.de Näheres.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen