zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. Oktober 2017 | 21:25 Uhr

Blende : Chance für Fotografen aus der Region

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Vorjahressieger haben die Möglichkeit, in Köln ausgestellt zu werden. Teilnahme an diesjährigem Wettbewerb bis September.

shz.de von
erstellt am 18.Jun.2016 | 14:00 Uhr

Kreis Pinnebert / Köln | Diese Zeitung ruft ihre Leser jährlich dazu auf, sich am Wettbewerb „Blende“ für Amateurfotografen zu beteiligen. Zahlreiche Menschen aus dem Kreis Pinneberg sind diesem Aufruf bislang gefolgt und schnitten nicht nur auf regionaler, sondern auch auf Bundesebene sehr erfolgreich ab. Zwei der erfolgreichen Teilnehmer der vergangenen Jahre sind Ingo Pfannenstiel, der 2014 mit „Winter in St. Peter Ording“ den ersten Platz dieser Zeitung belegt hat, und Claus Müller, dem dies im vergangenen Jahr mit dem Foto „Die Schönlinge“ gelang. Jetzt haben Pfannenstiel und Müller die Chance, dass ihre Bilder bei einer „Blende“-Ausstellung im Zuge der Fotografie-Messe „Photokina“ gezeigt werden, die vom 20. bis 25. September in Köln stattfindet. Leser dieser Zeitung können die beiden dabei unterstützen, denn die Auswahl der Fotos erfolgt über eine Online-Abstimmung unter www.prophoto-online.de/blende-galerien/Blende-Ausstellung-auf-der-photokina-2016.

Auch in diesem Jahr können Leser dieser Zeitung am Fotowettbewerb „Blende“ teilnehmen. Wie auch in den vergangenen Jahren stehen zwei Kategorien zur Auswahl. Bei „Magie des Alltags“ werden Eindrücke gesucht, die man überall finden kann und die es wert sind, im Bild festgehalten und mit anderen geteilt zu werden. Die zweite Kategorie heißt „Schätze der Region“. Für sie werden Orte gesucht, die den Kreis Pinneberg und seine Umgebung einfach lebens- und liebenswert machen.

Der Einsendeschluss ist in diesem Jahr am Freitag, 16. September. Bis dahin können Beiträge geschickt werden an:

A. Beig-Verlag
Chefredaktion
Kennwort „Blende 2016“
Damm 9-19
25421 Pinneberg

1. Teilnahmebedingung

Teilnahmeberechtigt am Fotowettbewerb „Blende 2016“ des Pinneberger Tageblatts, Quickborner Tageblatts, Schenefelder Tageblatts, Wedel-Schulauer Tageblatts, der Barmstedter Zeitung, der Elmshorner Nachrichten und der Uetersener Nachrichten im Rahmen des 42. Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs sind alle Fotoamateure. Ausgenommen sind Mitarbeiter des A. Beig-Verlags und deren nahe Angehörige. Unter Amateurfotografen verstehen wir all jene, deren Einnahmen aus der Fotografie nicht steuerpflichtig sind. „Blende“-Teilnehmer werden auch dann zu den Amateurfotografen gezählt, wenn sie gelegentlich ihre Fotografien zum Verkauf anbieten oder beispielsweise über eine eigene Foto-Homepage verfügen.

2. Teilnahmebedingung

Jeder Teilnehmer kann zu jedem Thema bis zu drei Fotos in Farbe oder Schwarz-Weiß einsenden.

3. Teilnahmebedingung

Die Fotos können im Format bis maximal 20 x 30 Zentimeter eingereicht werden.

4. Teilnahmebedingung

Auf der Rückseite der Fotos müssen der vollständige Name des Einsenders und dessen Anschrift sowie, falls vorhanden, E-Mail-Adresse und Telefonnummer für eventuelle Rückfragen vermerkt sein. Ein Bildtitel ist ebenfalls anzugeben. Mit der Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit der Veröffentlichung der Wettbewerbsbeiträge sowie der Nennung seines Namens und des Bildtitels im Rahmen der „Blende“-Berichterstattung in Print- und Online-Medien sowie bei Ausstellungen einverstanden. Alle Bildrechte verbleiben beim Teilnehmer. Mit der Teilnahme an „Blende“ erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass die Veranstalter seine personenbezogenen Daten speichern und für die Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs verwenden dürfen. Die Veranstalter verpflichten sich, die Daten nicht an Dritte weiterzugeben und ohne die Einwilligung des Teilnehmers nicht zu Zwecken zu nutzen, die nicht mit „Blende“ in Verbindung stehen. Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Teilnehmers beachten die Veranstalter die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz.

5. Teilnahmebedingung

Mit seiner Teilnahme bestätigt der Einsender, dass die eingereichten Fotos von ihm selbst aufgenommen wurden, dass er sich bei keiner anderen Zeitung an „Blende 2016“ beteiligt und dass alle Bildrechte bei ihm liegen. Sollte der Teilnehmer dagegen verstoßen, so behalten es sich die Veranstalter vor, den Teilnehmer vom laufenden „Blende“-Wettbewerb auszuschließen. Motive mit anstößigen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, diskriminierenden oder sonstigen rechtswidrigen Inhalten werden gelöscht und vom Wettbewerb ausgeschlossen. Die Veranstalter behalten sich vor, nach eigenem Ermessen einzelne Beiträge vom Wettbewerb auszuschließen, wenn sie gegen den Geist des „Blende“-Wettbewerbs verstoßen. Der Teilnehmer versichert, dass er über alle erforderlichen Rechte am Wettbewerbsbeitrag verfügt und dieser frei von Rechten Dritter ist. Bei erkennbarer Abbildung von Personen ist das Einverständnis der Abgebildeten erforderlich, es sei denn, die Person/en ist/sind nur Beiwerk; bei der erkennbaren Abbildung Minderjähriger ist zusätzlich die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nötig. Bei Jugendlichen ab 14 Jahren darf die Abbildung und Veröffentlichung auch bei Zustimmung des gesetzlichen Vertreters nicht gegen den Willen des Minderjährigen erfolgen. Gebäude und Grundstücke, welche im Eigentum Dritter stehen, dürfen ausschließlich von öffentlich zugänglichen Stellen aus abgebildet werden, es sei denn, es liegt eine Einwilligung des Eigentümers zur Abbildung und Veröffentlichung vor. Bitte beachten Sie, dass Marken, Kennzeichen und Werke Dritter gegebenenfalls rechtlich geschützt sind und ohne die Zustimmung der Berechtigten nicht veröffentlicht oder abgebildet werden dürfen.

6. Teilnahmebedingung

Einsendeschluss ist am Freitag, 16. September 2016.

7. Teilnahmebedingung

Die Einsendungen sind an folgende Adresse zu richten:
A. Beig-Verlag
Chefredaktion
Kennwort:  „Blende 2016“
Damm 9-19
25421 Pinneberg

8. Teilnahmebedingung

Eine Haftung für Einsendungen, die auf dem Postweg beschädigt werden oder verloren gehen, können die Veranstalter nicht übernehmen.

9. Teilnahmebedingung

Die Preisträger werden durch eine Jury ermittelt.

10. Teilnahmebedingung

Die Entscheidung der Jury ist endgültig und unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

11. Teilnahmebedingung

Sämtliche ausgezeichneten Fotos gehen in das Eigentum der Veranstalter über, die Bildrechte verbleiben selbstverständlich beim Bildautor. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Aufnahmen im Zusammenhang mit dem Fotowettbewerb honorarfrei unter Nennung ihres Namens und des Bildtitels veröffentlicht werden.

12. Teilnahmebedingung

Auf dem Postweg eingesandte und nicht prämierte Fotos können nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

13. Teilnahmebedingung

Sämtliche prämierten Fotos  reicht der A. Beig-Verlag zur bundesweiten Endausscheidung des 42. Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs „Blende 2016“ ein. Eine Jury wird dann die Bundessieger und Gewinner der Preise ermitteln. Die Entscheidung der Bundes-Jury ist ebenfalls endgültig und unanfechtbar. Auch hier ist der Rechtsweg ausgeschlossen und die Sachpreise der Endausscheidung können nicht gegen andere getauscht oder bar ausgezahlt werden.

14. Teilnahmebedingung

Die in der bundesweiten Endausscheidung von „Blende 2016“ prämierten Papierfotos gehen in das Eigentum der Prophoto GmbH über. Die Rechte an den Fotos – sowohl Papierfotos als auch digitale Datensätze – bleiben selbstverständlich bei den Bildautoren.

15. Teilnahmebedingung

Die Preisträger verpflichten sich, den Veranstaltern für die Herstellung von Ausstellungs-und Pressefotos Negative, Dias beziehungsweise digitale Bilddatensätze kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die prämierten Fotos können vom Veranstalter (Tageszeitungen und Prophoto GmbH) im Rahmen von Ausstellungen gezeigt und im Zusammenhang mit redaktionellen Berichten in allen medialen Kanälen (Print und Online) über den Wettbewerb „Blende“ und daraus resultierenden Ausstellungen honorarfrei veröffentlicht werden.

16. Teilnahmebedingung

Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb „Blende 2016“ erkennen die Einsender diese Bedingungen an. Die Teilnahmebedingungen können ohne gesonderte Benachrichtigungen geändert werden, wenn es die Gesetzeslage verlangt.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen