zur Navigation springen

Ellerhoop : CDU-Weinfest nicht nur für Parteitreue

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Christdemokraten luden zum Weinfest. Knapp 150 Besucher nutzten die Gelegenheit zum Klönschnack.

„Ein Glas Weißwein, eine Sprite, eine Brezel und eine Schale mit Käsewürfeln bitte.“ Am Tresen im Ellerhooper Multifunktionszentrum (MFZ) herrschte ein Kommen und Gehen. Die örtliche CDU hatte zum zweiten Weinfest eingeladen, und knapp 150 Besucher, darunter viele junge Familien, nutzten die Gelegenheit zum Klönschnack. Viele Gäste hatten als Transportmittel das Rad gewählt.

Im Grillzelt vor dem Gebäude standen dichte Menschentrauben an den Stehtischen und ließen sich das Winzerbrötchen schmecken, das Grillmeister Hans-Jürgen Horst mit einem Stück Fleisch füllte.

Längst nicht alle Anwesenden waren CDU-Mitglieder. „Es ist egal, welche Partei gerade feiert, wenn hier im Dorf etwas los ist, gehen alle hin“, sagte Besucher Stephan Wirtz und gesellte sich zu einer Stehtisch-Runde. „Der gute Dorf-Zusammenhalt ist in Ellerhoop noch vorhanden“, sagte er.

Jessica Harder, Oliver und Bianca Krebs sowie Ralf Mehlen und Andrea Harder-Greve bildeten eine lustige Runde, in der viel gelacht wurde. Bürgermeisterin Wiebke Uhl (CDU), die Weintrauben, Käsewürfel und verschiedene Weinsorten am Tresen ausgegeben hatte, gesellte sich später zu den wetterfesten Feiernden ins Freie und wartete auf den Ehrengast, den CDU-Bundestagsabgeordneten des Kreises Pinneberg und Staatssekretär Ole Schröder. Der Politiker mischte sich unter die Gäste, die die Gelegenheit beim Schopfe packten, mit ihm zu diskutieren.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen