Überfall in Pinneberg : Casino-Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Raubüberfall: Um 4.20 Uhr schlug der Täter im Spielcasino an der Elmshorner Straße zu.
Foto:
1 von 1

Raubüberfall: Um 4.20 Uhr schlug der Täter im Spielcasino an der Elmshorner Straße zu.

In der Nacht zu Donnerstag hat ein bislang noch flüchtiger Mann eine Spielhalle mitten in Pinneberg überfallen und ausgeraubt.

shz.de von
15. Oktober 2015, 17:09 Uhr

Pinneberg | Maskiert mit einem Tuch sowie einer Kapuze zwang ein bisher unbekannter Mann mit vorgehaltener Schußwaffe am Donnerstag gegen 4.20 Uhr die 59-jährige Angestellte eines Spielcasinos in der Elmshorner Straße zur Herausgabe des Geldes.

Der maskierte Täter, der von den Überwachungskameras gefilmt wurde, flüchtete mit einem geringen dreistelligen Betrag. Die Mitarbeiterin des Spielcasinos blieb unverletzt. Die umgehend eingeleitete Fahndung mit elf Streifenwagen brachte keinen Erfolg. Daher bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen unter Telefon 04101-020. Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt: etwa 1,65 Meter groß, schlank und zirka 20 Jahre ale. Er sprach laut Polizeibericht fließend Hochdeutsch und war zum Zeitpunkt des Überfalls insgesamt dunkel gekleidet. Zudem trug der Mann eine Kapuze auf dem Kopf sowie ein Tuch vor dem Gesicht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen