zur Navigation springen

Wiegen für die Sicherheit : Camper-Check bei der Polizei

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Saisonbeginn: Urlauber lassen ihre Gefährte in Elmshorn wiegen. Deutlich weniger Teilnehmer als im vergangenen Jahr.

shz.de von
erstellt am 03.Apr.2017 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Wenn der Frühling seine ersten warmen Sonnenstrahlen spendet, ist das für Wohnwagen- und Wohnmobilbesitzer der Startschuss in die neue Campingsaison. Da gilt es, das Gefährt unter die Lupe zu nehmen, um heil und sicher am Urlaubsort anzukommen. Hilfe gibt dabei seit vielen Jahren das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn mit einem kostenlosen Check. „Wir wiegen Sie in Sicherheit“ heißt die sechsstündige Aktion, bei der gestern auf dem Gelände der Autobahnpolizei in der Wittenberger Straße 65 Fahrzeuge überprüft wurden.

„Wir wollen vermeiden, dass die Wohnmobile überladen werden und dann eine Gefahr darstellen“, erläuterte Polizeioberkommissarin und Einsatzleiterin Melanie Seidel. Mit Hilfe von Wiegeplatten wurde das Gewicht der vorderen und hinteren Achsen der Fahrzeuge ermittelt. Anschließend übernahm Philipp Erxleben am Laptop die Auswertung. „Es ist auffällig, dass im Vergleich zum Vorjahr heute sehr viele Wohnwagen und Wohnmobile überladen sind. Extreme Überschreitungen haben wir aber bisher nicht, so dass wir keine Weiterfahrt untersagen mussten“, lautete das Fazit des Oberkommissars am späten Vormittag. Die Messergebnisse wurden ausgedruckt und den Fahrern mit auf den Weg gegeben.

Ingrid und Klaus Paradies waren mit ihrem Fiat-Wohnmobil vorgefahren und zum ersten Mal bei der Aktion dabei. „Der Check ist eine gute Sache, denn als Laie kann man das Gewicht des Fahrzeugs nur schwer einschätzen“, sagten die Wedeler. Das 5,40 Meter lange Gefährt, das mit Dusche und WC ausgestattet ist, hat das Ehepaar vor zwei Jahren gekauft. „Wir sind bisher in Deutschland herumgefahren, waren in München, am Bodensee und an der Nordseeküste. In diesem Jahr wollen wir vielleicht Holland ansteuern“, so die Wedeler. In ihr Wohnmobil können sie noch 310 Kilogramm zuladen, wie die Messung ergab.

Von den insgesamt 65 überprüften Fahrzeugen überschritten 17 das zulässige Gesamtgewicht um bis zu zehn Prozent. Vor einem Jahr nahmen die Fahrer von 92 Wohnmobilen und Campern an der Aktion teil. „Das schöne Wetter in den vergangenen Tagen hat vermutlich viele Camper schon zum Start in die Saison veranlasst“, vermutete Einsatzleiterin Seidel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen