zur Navigation springen

Brenda Feuerschütz : Business Coach aus Uetersen trumpft in Hamburg auf

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Business Coach Brenda Feuerschütz aus Uetersen berät Führungskräfte. Seit 1. April hat sie ihr Büro in der Hamburger Hafencity.

shz.de von
erstellt am 03.Aug.2015 | 16:00 Uhr

Uetersen/Hamburg | Es geht um Zukunft. Deshalb hat Brenda Feuerschütz ihr Büro dort bezogen, wo Hamburg ins 21. Jahrhundert wächst: Am Kaiserkai 1 in der Hafencity. Seit Anfang April ist die kleine Firma der Diplom-Soziologin aus Uetersen im siebten Stock des schicken Gebäudes direkt am Wasser zu finden. Ihr Geschäft beginnt dort, wo ihre Klienten anfangen, nach neuen Wegen zu suchen. Als Business-Coach berät die 51-Jährige Firmenchefs und Führungskräfte.

Feierabend hat Brenda Feuerschütz selten – eigentlich nie. Ihr One-Woman-Unternehmen ist neu am Markt und muss sich etablieren. Die Uetersenerin knüpft Kontakte, pflegt ihren Internetauftritt, besucht Kunden und schreibt Beiträge für ihren Blog. „Da geht schon mal das Wochenende drauf“, sagt sie.

Brenda Feuerschütz mag keine halben Sachen, deshalb hat sie den Start ihrer Firma „Feuerschütz Coaching“ gründlich vorbereitet. Neun Monate dauerte ihre Kompaktausbildung zum Business Coach mit Prüfung und Zertifizierung durch die Akademie und die Industrie-und Handelskammer (IHK). Zur Trainerin und Moderatorin hat sie sich bereits in 2010 und 2011 zertifizieren lassen.

Dabei kam ihr zugute, dass der Umgang mit Menschen schon lange zu ihrem Berufsalltag gehört. Nach dem Studium der Soziologie und Entwicklungspsychologie in Hamburg arbeitete die Uetersenerin zehn Jahre in einer Privatbank. Mehrere Jahre war sie danach mit der Konzeption und Umsetzung von Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung und Konfliktbewältigung im Schulwesen betraut. Sie war an verschiedenen Schulen im Kreis Pinneberg tätig. Die Mutter zweier Kinder ist darüber hinaus Mentorin und Ausbilderin in der Unfall-Rettungshilfe der Johanniter.

„Wer zu mir kommt, will etwas bewegen“, sagt Brenda Feuerschütz. Wo es lang geht, wissen die Kunden sofort nach einem Blick auf die Homepage ihrer Firma. Dort empfängt sie ein Zitat des antiken Denkers Augustinus von Hippo: „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst“.

Führungskräfte, bei denen die Leidenschaft zu erkalten droht, sind eine Zielgruppe für Brenda Feuerschütz. Im ersten Gespräch klärt sie zunächst, ob die Chemie zwischen ihr und ihrem Gegenüber stimmt. Ist das der Fall, beginnt die Arbeit. „Empathie spielt bei dem, was ich tue eine große Rolle“, sagt die Soziologin aus Uetersen. „Alles, was ich wahrnehme, kommt auf den Tisch.“

________________________
Empathie spielt bei dem,
was ich tue, eine große Rolle“

Brenda Feuerschütz
Business Coach
________________________

Dabei fördert sie schon mal Unangenehmes zu Tage und legt den Finger in die Wunde. Klar ist für Brenda Feuerschütz aber: „Coaching findet bei mir auf Augenhöhe statt. Dabei bin ich ein Spiegel für mein Gegenüber, ich zeige Dinge auf“. In der Regel ist ein Coaching-Block auf sechs Termine von jeweils eineinhalb Stunden Dauer angelegt, verteilt auf einen längeren Zeitraum.

Wann suchen Firmenchefs und Führungskräfte die Hilfe der Expertin? Sie nennt ein Beispiel: „Bei wiederkehrenden Konflikten im Team ist die Führungskraft gefordert. Konflikte schwächen. Dann gibt es raschen Handlungsbedarf“

Manchmal braucht auch der Boss neue Impulse, um richtige Entscheidungen für die Zukunft des Unternehmens treffen zu können oder seine Kompetenzen als Vorgesetzter zu erweitern. „Ich komme von Außen und kann vieles unvoreingenommen erkennen“, so die Uetersenerin. Für sie steht fest: „Wer meine Hilfe sucht, will klar wissen, was er tun kann, was der nächste Schritt ist und wie er Zusammenarbeit optimieren kann.“ Brenda Feuerschütz will Entscheidungsträgern auch helfen, eigene Schwächen zu erkennen und ihren Führungsstil zu verbessern. „Zunächst muss jeder erkennen, wie er wirkt und welchen Typ er in der Arbeitswelt vertritt – Macher, Manager, Vordenker. Da gibt es große Unterschiede“.

Die Diplom-Soziologin trainiert nicht nur die Chefetage. Wenn es im Mitarbeiterkreis hakt, bietet sie Team-Coaching an.

Ein weiteres Standbein ist die Unterstützung bei Nachfolgeregelungen in Unternehmen. Brenda Feuerschütz berät Klienten, wenn es darum geht wegweisende Fragen zu klären, zum Beispiel: „ Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Übergabe?“ oder „Was wird aus meinem Lebenswerk?“.

Da ist Einfühlungsvermögen gefragt. „Meine Arbeit basiert auf den Werten Vertrauen, Wertschätzung, Diskretion und Verantwortung“, sagt Brenda Feuerschütz. Manchmal sei eben der Blick vom Profi nötig, um zu erkennen, warum sich Dinge anders entwickeln als geplant. Mit ihren Klienten erarbeitet die Trainerin Lösungsansätze und Strategien. Ihr Ziel hat sie dabei immer im Blick: „Ich will, dass sie ihre PS auf die Straße bringen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen