zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

21. November 2017 | 13:22 Uhr

Bunte Mischung für die Herbstferien

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Programm Ortsjugendpflege in Rellingen stellt Aktivitäten und Ausflüge vor

Der Herbst kann schon recht trist sein. Vor allem für Kinder und Jugendliche kann da schnell Langeweile aufkommen – insbesondere, wenn auch noch die Ferien vor der Tür stehen.

Die Gemeinde Rellingen möchte dafür auch in diesem Jahr Abhilfe schaffen. „Wir haben wieder gemeinsam mit der Sportjugend des Rellinger Turnvereins und unseren Kooperationspartnern eine bunte Mischung an Angeboten und Aktionen für die Kinder auf die Beine gestellt“, sagt Daniel Mietz, seit 2009 Leiter der Ortsjugendpflege der Gemeinde Rellingen.

Es wird vor allem sportlich: Der Rellinger Turnverein (RTV) bietet im Zuge der 26.    Sportjugendkulturwoche so einiges an: Judo für Mädchen und Jungen ab acht sowie ab 14 Jahren, Tischtennis für Jugendliche von acht bis 18    Jahren oder Geräte- und Trampolinturnen. Auch für die ganz Kleinen ist etwas dabei. So können Eltern mit ihren Kindern ab Laufalter zum Eltern-Kind-Turnen. Es wird auch in diesem Jahr wieder ein Handball-Trainingscamp für alle Handballer der Jahrgänge 2007 bis 2009 geben. Außer verschiedener auf den Sport bezogener Trainingsübungen und Spielformen wird auch das deutsche Sportabzeichen abgenommen.


Heidepark und HSV-Stadiontour


„Um einen Ausgleich zum Sport zu haben, bieten wir auch wieder neue und traditionelle Ausflüge und Aktionen an“, sagt Mietz. Der Startschuss des Herbstferienprogramms fällt dabei wie immer bei der „Inliner Indoor Night“ am Freitag, 13. Oktober: In der Sporthalle Ellerbeker Weg kann sich jeder ab sechs Jahren Rollschuhe anziehen und zur Musik seine Runden drehen. „Es könnte aber auch in diesem Jahr aufgrund der Hallenböden wieder das letzte Mal sein“, fügt Mietz an. Seit Jahren beliebt und wieder im Programm sind zwei Ausflugsziele: Der Heidepark Soltau und die HSV–Stadiontour. „Beides haben wir wieder mit drin, weil die Nachfrage so groß war“, sagt Mietz. Er ergänzt: „Außerdem haben wir die Kinder bei der Planung miteinbezogen und diese beiden Ausflüge hatten oberste Priorität.“

Ein weiterer Punkt, der den Kindern wichtig gewesen sei: Kochen mit Jan Vasel. „Jan ist unser dualer Student. Er wird mit den Kindern Kochen, Zaubern und Essen“, erläutert Mietz. Die Aktion wird am Mittwoch, 25. Oktober, stattfinden. Vasel wird auch zuvor am Montag, 23. Oktober, die „Nacht des Grauens“ veranstalten, bei der Kinder ab zwölf Jahren bei einer nächtlichen Schnitzeljagd ihren Mut beweisen können. Eine Anmeldefrist gibt es im Übrigen nicht. „Bis zur letzten Minute können die Kinder und Jugendlichen dabei sein, wenn sie Lust haben“, erklärt Mietz. Nur bei Ausflügen wie dem Heidepark Soltau am Dienstag, 17. Oktober, und der Stadiontour am Donnerstag, 19. Oktober, mit begrenzter Teilnehmerzahl sei das schwierig. „Wir bemühen uns aber wie immer, dass wir den Wünschen der Kinder gerecht werden.“ Wer sich anmelden möchte, kann das im Kinder- und Jugendbüro unter Telefon (0  41  01) 56  40 tun. Dort liegt auch das gesamte Ferienprogramm aus.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen