Bücherei startet FerienLeseClub

Motto der Aktion: „Lesen gefährdet die Dummheit“ / 400 Kinderbücher ausgewählt / Viele Neuanschaffungen dank Förderverein

Avatar_shz von
08. Juli 2014, 16:00 Uhr

„Achtung! Lesen gefährdet die Dummheit!“ So lautet in diesem Jahr das Motto des FerienLeseClubs, an dem sich die Stadtbücher Wedel beteiligt. Der Auftakt fand am Freitag mit fünf Klassen der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule und des Johann-Rist-Gymnasiums statt. Frank Sommer von der Berliner Agentur Eventilator stellte den Fünftklässlern einen Auszug an altersgerechten Büchern vor und gab mit kurzen Leseproben einige Anreize für die Ausleihe.

„Wir haben 400 Bücher für den FerienLeseClub ausgewählt“, erklärte Bücherei-Leiterin Andrea Koehn. Viele davon wurden mit Unterstützung des Fördervereins neu angeschafft. Damit will man die Kinder zum Lesen animieren. „Uns geht es vor allem um die Kinder, die sonst nicht lesen“, erklärte Diplom Bibliothekarin Maren Mumme, die die Aktion betreut. Kinder, die sich für den FerienLeseClub anmelden, können sich Bücher aus dem vorgegebenen Sortiment ausleihen. Bei der Rückgabe werden drei Fragen zum Buch gestellt. Werden diese richtig beantwortet, gibt es einen Stempel im „Leselogbuch“. Nach Ende der Aktion gibt es für die Kinder Zertifikate.


Ab sieben Büchern gibts Gold


Für ein bis zwei gelesene Bücher gibt es Bronze, für drei bis sechs Silber und ab sieben Büchern Gold. „Für Wenigleser ist es ein tolles Erlebnis, ein Buch zu schaffen“, erinnert sich Mumme an strahlende Kinderaugen aus der Vergangenheit. Die Schüler können sich die Teilnahme als besondere außerschulische Aktivitäten im Zeugnis eintragen lassen.

Aktuell sind bei der Stadtbücherei 1 214 Leser bis 13 Jahre und 528 Leser zwischen 14 und 17 Jahren registriert, die regelmäßig Bücher ausleihen. „Das sind rund 30 Prozent der Kinder in dieser Altersgruppe“, weiß die Büchereileiterin.

Neben dem Förderverein wird die Ferienaktion von der Bücherzentrale Schleswig-Holstein und der Nordmetall Stiftung unterstützt. Bis zum 26. August können die Schüler der fünften und sechsten Klassen nun Stempel für gelesene Bücher sammeln. Dann müssen die Logbücher abgegeben werden.

Die Zertifikate erhalten sie auf der Abschlussparty am 29. August um 18.30 Uhr in der Stadtbücherei. „Dann wird mit alkoholfreien Cocktails und Musik groß gefeiert“, so Koehn unter dem Jubel der Schüler. Da die Party aber nur für Teilnehmer ist, muss zumindest ein Buch gelesen werden. Und dafür ist jetzt Zeit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen