zur Navigation springen

Umzug klappt wie am Schnürchen : Bücherei Krupunder zieht in dieser Woche um

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Bücherei Krupunder zieht in dieser Woche in den Gymnasiumsneubau. 16.000 Medien und 31 Regale auf 200 Quadratmeter Fläche.

von
erstellt am 26.Aug.2015 | 17:15 Uhr

Halstenbek | Früh aufstehen? Für Andrea Höper und Maike Buchholz ist das kein Problem. Auch gestern Morgen nicht. In aller Früh waren die beiden Bibliothekarinnen im Neubau des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums, um 49 Umzugskartons mit etwa 16.000 Medieneinheiten und 31 Regale von den gut organisierten Umzugsprofis entgegen zu nehmen. Die Büchereizweigstelle Krupunder zieht nach 25 Jahren vom Siebentunnelweg an den Bickbargen: aufregende Stunden für das eingespielte Duo.

Seit drei Monaten ist Höper mit ihrem insgesamt vierköpfigen Team dabei, die Stunde Null vorzubereiten. Buchholz hilft als Mitarbeiterin der Hauptstelle in der Schule Nord zudem mit, dass jedes Buch, jede CD und DVD ihren Platz finden, der neue Zeitschriftenständer einsortiert, die Hörbücher gleich gefunden werden können.

Und es klappt alles wie am Schnürchen. Am Montag wurden Kisten gepackt, gestern und heute erfolgt der Umzug, am Donnerstag und Freitag wird eingeräumt und beschriftet, am Montag, 31. August, 15 Uhr öffnet sich die Pforte des neuen Bücherparadieses auf 200 Quadratmetern.

Dass am Montag die Küche noch nicht eingebaut werden konnte – kein Problem: Am gestrigen Nachmittag legten schließlich die Monteure geschickt Hand an, damit Kaffee und Tee gekocht werden können und die Herdplatten funktionieren.

„Wir sind besonders über den neuen Empfangstresen sowie die Möbel für die Beratungsstelle glücklich“, zog Höper eine kurze Zwischenbilanz. Denn das Budget ist knapp bemessen. Neue Regale waren nicht drin. Alter Charme im neuen Gewand – Höper und ihr Team wirft das nicht um. Sie machen das Beste daraus, um die neue Bücherei publikumsfreundlich einzurichten. Dazu gehört auch – das sind die Planer dem neuen Standort Schule geschuldet –, mehr Platz für sogenannte Lernhilfen zu schaffen. „Die Nutzer können Leitfäden zu den Themen Gedichtinterpretation, mathematische Probleme, Aufsatzhilfen sowie Fremdsprachen benutzen“, schielen Höper und Buchholz auf Schüler des WoBo als künftige Nutzer. Dagegen müssen sich kleine Leseratten noch gedulden: „Bunte Sitzwürfel für die Leseecke werden erst im Oktober geliefert“, vertröstet Höper.

Die Bücherei Krupunder hat ab 31. August montags von 15 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 11 bis 14 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Am Mittwoch und Freitag bleibt die Zweigstelle geschlossen. Neu ist die Öffnung an zwei Vormittagen sowie das Angebot von Bücherboten, die Lesefutter auf Anfrage nach Hause bringen.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen