Anschlussstelle Halstenbek-Krupunder : Brennendes Auto legt A23 lahm

5316136-urn-newsml-dpa-com-20090101-131231-99-03190_large_4_3

Vollsperrung in beide Richtungen: Flammen schlagen auf beide Fahrbahnseiten.

shz.de von
27. Januar 2014, 15:14 Uhr

Auf der Autobahn 23, etwa 700 Meter vor der Anschlussstelle Halstenbek-Krupunder, steht in Richtung Norden ein brennendes Auto auf der Fahrbahn. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind vor Ort. Die A23 ist derzeit in beide Richtungen voll gesperrt, da die Flammen auf beide Fahrbahnseiten schlagen. „Es ist aber keiner verletzt“, sagte Polizeisprecherin Sandra Mohr, die davon ausgeht, dass die Vollsperrung „nicht allzu lange“ andauern wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen