Interview : Borstel-Hohenraden: So läuft es während der Pandemie-Zeit in der Gemeinde

Avatar_shz von 08. September 2020, 16:00 Uhr

shz+ Logo
„Zum Glück waren wir in Borstel-Hohenraden in Bezug auf Digitalisierung schon vor Corona gut vorangekommen“, sagt Wiebke Dicks.
„Zum Glück waren wir in Borstel-Hohenraden in Bezug auf Digitalisierung schon vor Corona gut vorangekommen“, sagt Wiebke Dicks.

Borstel-Hohenradens stellvertretende Bürgermeisterin Wiebke Dicks (SPD) spricht über die Auswirkungen von Corona, den Schulumbau und weitere Projekte.

Borstel-Hohenraden | Corona hat das erste Halbjahr geprägt – auch im Kreis Pinneberg. Im Interview mit Redakteurin Tanja Dirbach verrät Wiebke Dicks, stellvertretende Bürgermeisterin in Borstel-Hohenraden, ob sich Projekte deswegen verzögert haben – und was jetzt ansteht. Wie lief das erste Halbjahr 2020?Für uns lief das erste Halbjahr im Großen und Ganzen positiv. Alle gr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen