zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

20. November 2017 | 03:24 Uhr

Bilsener Gildefest lockt Besucher an

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

von
erstellt am 26.Mai.2017 | 16:58 Uhr

Super Wetter, super Stimmung. Zum Bilsener Gildefest der örtlichen Feuerwehr strömten die Gäste zum Füürwehrhuus. Familien picknickten mit Kindern und Hunden auf der Wiese, Schlangen bildeten sich vor dem Grill der Feuerwehr.

Warten mussten Kinder auch im Schminkzelt, wo etwa Tina Grabowski Toni ein Feuerwehrauto auf die Wange malte und Bruder Lio in Spiderman verwandelte. Viele Gruppen kamen zu Fuß mit umgebauten Bollerwagen aus Ellerau, Quickborn, Hasloh, Alveslohe und Barmstedt.

In der Fahrzeughalle verkauften Mitglieder der Jugendwehr Rantzau selbst gebackenen Kuchen. Sie leiteten auch den Spieleparcours, wo Sven Sanny bei Tim Tietjen von der Jugendwehr den „Heißen Draht“ probierte. Anziehungspunkt war das Bullenreiten. Eine große Gruppe junger Männer aus Ellerau feuerte Kevin Fraß an, der mutig den Bullen bestieg, kurz darauf hinabpurzelte und stöhnte: „Ist das schwer“. Astrid Kölln von den Landfrauen Quickborn und Umgebung servierte Heinz Clasen aus Klein Offenseth-Sparrieshoop einen flüssigen Landfrauentraum. „Wir haben eine Radtour gemacht und sind hier zufällig gelandet. Es herrscht eine nette Stimmung“, sagte er. Ehrenwehrführer Peter Wrage klönte entspannt ohne Führungsstress mit seinen Motorradfreunden an einem Tisch im Freien. Wehrführer Kay Grabowski lobte seine Wehr, die wegen des Großbrandes in Wedel personell unterbesetzt war und trotzdem alle Vorbereitungen schaffte.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen