zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Oktober 2017 | 11:57 Uhr

Appen : Beten unter dem Himmelszelt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der traditionelle Himmelfahrtsgottesdienst findet am 29. Mai ab 15 Uhr statt. Sechs Gemeindepastoren sind an der Veranstaltung beteiligt.

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2014 | 18:30 Uhr

Appen | Es ist wieder Zeit für Begegnungen: Sechs Pastoren aus sechs Kirchengemeinden des Kreises Pinneberg organisieren den traditionellen Himmelfahrtsgottesdienst. Diesjähriger Austragungsort ist der Garten des Appener Kindergartens der St. Johannes-Kirchengemeinde hinter dem Neubau des Gemeindehauses (Opn Bouhlen 47). Am Donnerstag, 29. Mai, um 15 Uhr werden wieder Gäste aus allen Teilen des Kreises erwartet – viele reisen sogar mit dem Fahrrad an (siehe Infokasten unten). Bei Regen findet die Veranstaltung im Saal des Gemeindehauses statt.

„Es ist eine gute Tradition, mit den Kollegen etwas auf die Beine zu stellen“, sagt der Appener Pastor Schüler. Der Geistliche führt den Gottesdienst gemeinsam mit dem Pastor Henning Schlotfeldt von der Kreuzkirchengemeinde Waldenau-Datum durch. Das Thema wird „Da berühren sich Himmel und Erde“ sein. Unter dem Titel soll den Teilnehmern die Bedeutung von Himmelfahrt näher gebracht werden. „Das ist eine Herausforderung“, so Schüler. Im christlichen Glauben steht das Fest für die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. „Das ist ein Meilenstein auf dem Weg der Erkenntnis“, beschreibt es Schüler. Denn Gott würde die Menschen nicht allein lassen.

Weitere vier Gemeinden sind dabei: Moorrege-Heist mit Pastorin Vivian Reimann-Clausen, Haseldorf/Hetlingen mit Pastor Helmut Nagel, Seester mit Pastorin Bettina Feddersen und Haselau mit Pastor Andreas-Michael Petersen. Der Himmelfahrtsgottesdienst hat seinen Ursprung Ende der 1990er Jahre. Damals gab es eine sehr aktive Fahrradgruppe der Waldenauer Kreuzkirchengemeinde, die an Himmelfahrt unterwegs war. Die Geistlichen hatten die Idee etwas gemeinsam zu machen. Daraus entstand die seit mehr als zehn Jahren stattfindende Veranstaltung – jedes Jahr in einer anderen Gemeinde. „Es ist immer wieder ein schönes Wiedersehen mit Mitgliedern aller Gemeinden und das nicht nur, weil es danach Kuchen für alle gibt“, beschreibt Schüler schmunzelnd die Begegnungen.

Einige Gemeindemitglieder fahren mit ihren Pastoren nach Appen zum Himmelfahrtsgottesdienstes. Die Treffpunkte am 29. Mai sind jeweils an den Kirchen: Moorrege, 13.45 Uhr; Seester, 13.15 Uhr, Waldenau-Datum, 14 Uhr; Haseldorf, 13.30 Uhr, Haselau um 13.45 Uhr und gegen 14 Uhr werden weitere Mitfahrer an der Ecke Lehmweg/Wedeler Weg eingesammelt.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen