zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

19. Oktober 2017 | 21:01 Uhr

Besuch bei Radio Hamburg und Hamburg 2

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 10.Jun.2016 | 15:40 Uhr

Wir, die Klasse 4  a der Altstadtschule Wedel, wurden von Herrn Ehlers zum Radiobesuch nach Hamburg eingeladen. Fröhlich fuhren wir mit der S-Bahn von Wedel bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Dort angekommen, mussten wir anschließend noch einen kurzen Fußweg zurücklegen. Als wir beim Radiosender ankamen, wurden wir herzlich begrüßt. Dann trafen wir John Ment von der „Morning-Show“.

Im Anschluss wurden wir im Sender rumgeführt, vorbei an der „Wall of fame“, wo berühmte Persönlichkeiten sich mit einem Foto verewigt haben. Einige erkannten wir sofort, zum Beispiel Mark Forster oder die Band Revolverheld. Auf unserem Rundgang begegneten wir auch noch der Moderatorin Birgit Hahn. Dann machten wir uns auf den Weg zu Herrn Ehlers ins Tonstudio. Als wir zu ihm ins Tonstudio kamen, begrüßte er uns freundlich. Herr Ehlers ist übrigens seit fast acht Jahren Hörfunkproduzent bei Hamburg 2! Zuerst zeigte er uns ein altes Mischpult. Beim neuen Mischpult hingegen gab es viel weniger Knöpfe und Hebel.

Danach gingen drei Kinder unserer Klasse in den Nebenraum und sprachen dort in ein Mikro. Wir konnten sie hören und mit Hilfe des Computers ihre Stimmen verändern. Dann spielte Herr Ehlers uns einen Werbespot seiner Familie und einen Gruselwerbespot vor, der ziemlich gut geworden ist! „Mir gefällt mein Job sehr“, sagte er uns dann und erzählte uns noch einiges über seine Arbeit beim Radio.

Am Ende des Vormittags verabschiedeten wir uns schließlich bei Herrn Ehlers, machten uns auf den Weg zum Hamburger Hauptbahnhof und fuhren mit vielen Informationen und spannenden Eindrücken im Gepäck zurück nach Wedel.
Wir bedanken uns herzlich beim gesamten Radioteam von Radio Hamburg und Hamburg 2 für den interessanten Vormittag. Ein besonders großes Dankeschön geht an Herrn Ehlers, der uns den Besuch ermöglicht hat! Und wer weiß: Vielleicht arbeitet einer von uns ja eines Tages auch beim Radio...



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen