zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. August 2017 | 16:16 Uhr

Berlinale würdigt Hoffmans Werk

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die 64. Berlinale würdigt das Werk von Philip Seymour Hoffman und Maximilian Schell. In einer Sondervorführung am 11. Februar wird „Capote“ gezeigt, wie die Internationalen Filmfestspiele Berlin gestern am Tag der Eröffnung ankündigten. Für diese Rolle hatte Hoffman, der kürzlich im Alter von 46 Jahren starb, einen Oscar bekommen. Der Film über den Schriftsteller Truman Capote lief 2006 im Berlinale-Wettbewerb. Zu Ehren von Maximilian Schell gibt es am 9. Februar das Filmporträt „Meine Schwester Maria“. Maximilian Schell war am 1. Februar mit 83 Jahren gestorben.

Sammlung für Buddenbrooks



Das Buddenbrookhaus in Lübeck erhält eine umfangreiche Sammlung über den Schriftsteller Heinrich Mann. Der Germanist Peter-Paul Schneider überlässt der Forschungsstätte sein privates Heinrich-Mann-Archiv, teilte die Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck mit. Schneider hatte durch seine Tätigkeit als Herausgeber der Studienausgabe der Werke des Schriftstellers und als Präsident der Heinrich-Mann-Gesellschaft ein systematisches Forschungsarchiv aufgebaut.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 14:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen