Zeugen gesucht : Bei Rellingen: Kinder werfen Steine auf Autobahn

Von einer Fußgängerbrücke aus sollen mehrere Kinder Kieselsteine geworfen haben.

von
13. Februar 2018, 13:13 Uhr

Rellingen | Bereits am Donnerstag, 8. Februar, haben Kinder Steine von einer Fußgängerbrücke in der Straße Ehmschen in Rellingen (Kreis Pinneberg) geworfen und dabei ein Auto beschädigt. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt.

Gegen 13:45 Uhr befuhr ein 36-Jähriger mit seinem BMW die A 23 in Richtung Heide. Als er die besagte Brücke passierte, soll aus einer Gruppe von Kindern vermutlich Kieselsteine auf den fließenden Verkehr geworfen worden sein. An der Frontscheibe des Pkw entstand leichter Sachschaden. Eine Streife konnte die Kinder nicht mehr antreffen. Eines der Kinder soll eine hellblaue Jacke mit Kapuze getragen haben.

Der Fachdienst Bundesautobahn des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Pinneberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise auf die Kinder geben können. Hinweise nehmen die Ermittler unter 04121 40920 entgegen.

In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei an Eltern, ihre Kinder über die Gefahren derartiger Handlungen aufzuklären.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert