zur Navigation springen

Familientag 2017 : Bei den Jaspers spielt der Einsatz für den Nächsten eine große Rolle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ehrenamt: Bei den Jaspers aus Borstel-Hohenraden spielt der Einsatz für den Nächsten eine große Rolle.

Borstel-Hohenraden | Bei den Jaspers aus Borstel-Hohenraden dreht sich laut Mutter Britta alles um die drei „F“: Familie, Feuerwehr und Firma. Wenn der Melder geht, ist sie jedoch die Einzige, die zurückbleibt. Vater Kai und die Töchter Nicole und Nadine sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden und Feuerwehrleute mit Leib und Seele. Die Feuerwehr ein Teil des Familienlebens. „Die Wehr hat bei unserer Hochzeit Spalier gestanden“, erinnert sich Frau Jasper.

Den Töchtern wurde die Feuerwehrmitgliedschaft quasi in die Wiege gelegt. „Mich habt Ihr angemeldet, als ich drei Monate alt war“, sagt die 22 Jahre alte Nadine lachend zu ihren Eltern. Ihre Schwester war schon etwas älter, ergänzt Mutter Britta: „Bestimmt schon ein Jahr.“ Als Pflicht haben Nadine und ihre Schwester den Eintritt jedoch nicht empfunden. „Man wird ja gefragt, ob man überhaupt will“, sagt die 25-jährige Nicole.

Sie hat bereits früh gelernt, was es bedeutet, wenn Einsatz ist. „Als wir vor Jahren zu einem Feuer im Prisdorfer Weg alarmiert wurden, war ich gerade mit ihr im Auto unterwegs“, erinnert sich Kai Jasper. Der Malermeister fuhr mit seinem Privatwagen zum Einsatzort und schärfte seiner damals noch sehr kleinen Tochter ein: brav im Auto sitzen bleiben. „Ich musste zu dem Zeitpunkt eigentlich auf sie aufpassen“, sagt er. Die Tochter hielt sich an die deutliche Ansage, während ihr Vater beim Löschen des Brandes half.

Einige Jahre später zogen sie und ihre Schwester selbst Uniformen an. Nach der Jugendfeuerwehrzeit war für die jungen Frauen klar: Sie wollen sich auch aktiv in die Feuerwehr einbringen. „Die Feuerwehrzeit hat die beiden sehr geprägt“, sagt Mutter Britta. Sie hätten dort eine interessantes und herausforderndes Hobby gefunden.

Vater Kai selbst musste als junger Mann warten, bis er in die Feuerwehr eintreten durfte. „Damals hatten sie genug Mitglieder, aber dann rief der damalige Wehrführer Bernd Affeldt an, dass wir kommen können“, sagt er. Die Feuerwehr liege im Blut der Familie, sein Urgroßvater sei Mitbegründer der Feuerwehr in Borstel-Hohenraden gewesen. Seit Ende der 1980er ist er Mitglied der Wehr.

Das Engagement der Jaspers geht über den normalen Dienst hinaus. Vater Kai ist inzwischen seit 27 Jahren für die Kassenführung der Wehr verantwortlich. „Mein Vorgänger hatte das 24 Jahre lang gemacht. Der damalige Wehrführer sagte zu mir,
dass ich es auch mindestens 24 Jahre lang machen muss“, sagt er lachend. Schließlich müsse bei Änderungen immer die komplette Wehrführung mit zur Bank, um die Kontovollmacht zu erteilen. „Was er nicht bedacht hatte, ist, dass die Führung inzwischen mehrfach gewechselt hat“, sagt er. Unterstützt wird er von seiner Frau. Tochter Nicole ist als Ausbilderin bei der Jugendfeuerwehr aktiv. Nadine könnte sich vorstellen, irgendwann die Kassenführung zu übernehmen. Fest steht: Bei den Jaspers werden auch in den nächsten Jahren die drei F weiterhin an erster Stelle stehen.

Die Feuerwehren im Kreis Pinneberg bereiten sich auf ihr gemeinsames Jubiläum im Herbst vor, denn seit 125 Jahren gibt es nun den Kreisfeuerwehrverband. Die große Feier steigt am Sonntag, 10. September, von 11 bis 17 Uhr beim Familientag 2017 auf dem Gelände der Kreisfeuerwehrzentrale in Tornesch-Ahrenlohe. Und zwar gemeinsam mit dem Kreisjugendring (KJR) Pinneberg, denn der feiert dieses Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Für das Groß-Event gibt’s Unterstützung mit reichlich Erfahrung: Kreiswehrführer Frank Homrich und Ingo Waschkau, Geschäftsführer des KJR, organisieren das Fest gemeinsam mit „Appen musiziert“-Initiator Rolf Heidenberger. Als Veranstalter ist auch der A. Beig-Verlag dabei. Der Familientag 2017 bietet ein umfassendes Programm: Konzerte auf mehreren Bühnen, Spiel- und Spaßaktionen und Imbissstände. Als Sponsoren sind außerdem die Volksbank Pinneberg-Elmshorn sowie die Sparkasse Südholstein als eingestiegen und werden ihren Teil dazu beitragen, dass die Besucher einen unvergesslichen Tag erleben. Alle Infos zum großen Fest finden Sie auf www.shz.de/familientag
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jun.2017 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen