zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

19. Oktober 2017 | 06:19 Uhr

Pferdekoppel Ellerhoop : Baubeginn ab Mai

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Noch ist das Ellerhooper Neubaugebiet „Pferdekoppel“ eine grüne Wiese. Doch schon im nächsten Monat könnten dort die ersten Baumaschinen anrollen.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2015 | 16:00 Uhr

Ellerhoop | 1430 Einwohner hat die Gemeinde Ellerhoop aktuell – und in den kommenden Jahren werden weitere dazukommen. Im Bereich zwischen der Dorfstraße und der Straße Wieren ist das Neubaugebiet „Pferdekoppel“ geplant. Und die Bauplätze sind begehrt: „Die Baugrundstücke des ersten und zweiten Bauabschnitts sind bereits alle vergeben“, berichtete Gerhard Jöhnk, Bauamtsleiter des Amts Rantzau, auf Anfrage.

Insgesamt umfasst das Neubaugebiet 42 Einfamilienhäuser mit Grundstücksgrößen von etwa 510 bis 840 Quadratmetern. Zudem ist eine Gemeinschaftswohnanlage geplant, die etwa 28 Wohneinheiten umfassen soll. Die Erschließung erfolgt in vier Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt liegt direkt an den Straßen Baumschulenweg und Dorfstraße und umfasst acht Bauplätze für Einfamilienhäuser, der zweite, südlich davon gelegene Bauabschnitt 18 Grundstücke. Im ersten Bauabschnitt können die Häuser ab Mai errichtet werden. Im 2. Bauabschnitt können die ersten Gebäude voraussichtlich im Jahr 2016 gebaut werden. Über die Vergabe der Grundstücke im dritten Bauabschnitt soll laut Jöhnk zwar erst Anfang 2018 entschieden werden, doch haben Interessenten bereits jetzt die Möglichkeit, sich dafür zu bewerben. Bis zum Baubeginn für den vierten Abschnitt könne es aber dauern: Nach derzeitigem Stand der Dinge geht es dort nicht vor dem Jahr 2025 los.

In Ellerhoop seien die neuen Baugrundstücke bevorzugt an Menschen und Familien vergeben worden, die einen Bezug zum Dorf haben, so Jöhnk weiter. „Entweder leben sie dort, oder sie sind aus beruflichen Gründen fortgezogen und sollen nun die Möglichkeiten erhalten, in ihrem Heimatort wieder Fuß zu fassen“, berichtete der Bauamtsleiter. Er weist auch darauf hin, dass es für Ellerhoop außerordentlich wichtig sei, dass viele Kinder in der Gemeinde leben. Das diene dem Erhalt der bestehenden Einrichtungen wie beispielsweise Krippe, Kindergarten oder Grundschule.

Ellerhoops Bürgermeisterin Wiebke Uhl berichtete auf Anfrage, dass sowohl Ellerhooper wie auch Auswärtige bereits Grundstücke erworben hätten. Als Zukunftsprojekt möchte sie das Bauvorhaben nicht bezeichnen – es sei ein ganz normales Bauprojekt, wie es auch in anderen Gemeinden der Region verwirklicht werde. 

Wer Fragen zum Neubaugebiet Pferdekoppel in Ellerhoop oder Interesse an einem Baugrundstück hat, kann  unter der Telefonnummer 04123-688160 Kontakt mit dem Bauamtsleiter Gerhard Jöhnk aufnehmen. Frank Möller, der Bauausschussvorsitzende, ist unter 04120-1250 zu erreichen. Die Gemeinde hat zudem eine Homepage zum Neubaugebiet eingerichtet, auf der alle wichtigen Eckdaten aufgeführt sind.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen