zur Navigation springen

Tornesch : Bahnsteig-Erneuerung wird fortgesetzt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Deutsche Bahn beginnt mit der Erneuerung des Bahnsteigs am Gleis 2 in Tornesch auf der Strecke zwischen Hamburg und Elmshorn. Los geht es am Sonnabend, 30. August.

Tornesch | Der 220 Meter lange Bahnsteig erhält eine 76 Zentimeter hohe Bahnsteigkante zum bequemen Ein- und Ausstieg. Ein neuer Belag, ein neues Wegeleitsystem, neue Beleuchtung, Uhr, Lautsprecher, Infovitrinen sowie einen Blindenleitstreifen vervollständigen die Modernisierungsarbeiten. Gearbeitet wird an vier Wochenenden: am 30. und 31. August, am 6. und 7. September, am 13. und 14. September sowie am 20. und 21. September. Während dieser Arbeiten wird jeweils von Sonnabend von 23.15 Uhr bis zum Montagmorgen 2.45 Uhr ein Gleis für den Zugverkehr gesperrt.

In den genannten Nachtstunden werden zahlreiche Regionalbahnen (RB) zwischen Hamburg-Altona und Pinneberg beziehungsweise Elmshorn sowie in der Gegenrichtung durch Busse ersetzt. Daher kommt es zu Fahrzeitänderungen bei einzelnen Regionalbahnen und Regionalexpresszügen zwischen Hamburg und Elmshorn. Der SH-Express nach Flensburg fällt zwischen Hamburg und Neumünster aus. Reisende aus Hamburg fahren mit dem Regionalexpress bis Neumünster und steigen dort in den Zug nach Flensburg um. Einige IC-Züge fahren in dieser Zeit nicht bis und ab Kiel, sondern beginnen und enden in Hamburg Hbf. Die ICE 77 und ICE 1173 fahren zehn Minuten früher in Kiel ab.

Insgesamt werden rund 1,4 Millionen Euro investiert. Die Kosten tragen der Bund, das Land Schleswig-Holstein und die Deutsche Bahn. In den Bussen ist der Kauf von Fahrscheinen und die Mitnahme von Fahrrädern nicht möglich. Die Fahrgäste werden über Lautsprecheransagen, Aushängen in den Bahnhöfen sowie in den Zügen durch das Zugbegleitpersonal informiert. Detaillierte Informationen zu den Fahrzeiten sind auf dem Internet auftritt der Bahn zu finden.

Reisende werden gebeten, die geänderten Abfahrtzeiten sowie die verlängerten Fahrzeiten bei ihren Reiseplanungen zu berücksichtigen. Die Bahn bittet um Verständnis für eventuell auftretende Beeinträchtigungen durch Lärm und Staub sowie notwendige Absperrungen und daraus resultierende Umwege.

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Bahn.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen