Blaualgenverdacht : Badeverbot: Amt Gums sperrt den Teich in Appen

plath_klaus_75R_7419.jpg von 04. September 2020, 11:15 Uhr

shz+ Logo
Das ist der See in Appen. Wegen des Verdachts auf Blaualgen darf er nicht mehr betreten werden.

Das ist der See in Appen. Wegen des Verdachts auf Blaualgen darf er nicht mehr betreten werden.

Aus Zeitgründen sei auf eine Analyse der Algen verzichtet worden, heißt es.

Appen | Insbesondere die Frühschwimmer sind sauer: Erst wird ihnen verboten, morgens das Freibad in Oberglinde/Moorrege zu nutzen, jetzt ist auch der See in Appen-Etz eingezäunt worden. Dort sollen bereits am 31. August Blaualgen festgestellt worden sein. Fürsorge gegenüber den Besuchern Einer Hinweistafel ist zu entnehmen, dass das Amt Geest und Marsch Südhol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen