Bach-Oratorium mit Kantaten I bis III

Geprobt wird seit Wochen: Rellingens Kantor Oliver Schmidt brütet über den Noten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach (1685-1750).
1 von 2
Geprobt wird seit Wochen: Rellingens Kantor Oliver Schmidt brütet über den Noten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach (1685-1750).

KonzertRellinger Kantorei bereitet Weihnachts-Event für 16. Dezember vor

von
08. Dezember 2017, 13:22 Uhr

Er will die „Atmosphäre von damals intensiv darstellen“. Oliver Schmidt, Kantor der Rellinger Kirchengemeinde, hat feste Vorstellungen darüber, wie er dem Ohrwurm Weihnachtsoratorium (WO), Kantaten I-III, von Johann Sebastian Bach seinen eigenen Stempel aufdrücken kann. Er wolle der Musik eine andere Richtung geben, Routine sei ihm ein Grauen. Am Sonnabend, 16.   Dezember, ab 19  Uhr, können sich Oratoriums-Fans in der Rellinger Barockkirche, fertiggestellt in Mozarts Geburtsjahr 1756, davon überzeugen.

Der Vorverkauf hat begonnen. Für Schmidt, der 2016 die Kantaten 1 und 4 bis 6 zu Gehör gebracht hat, ist „Bachs Weihnachtsoratorium die berühmteste Vertonung der Geschichte von der Geburt des Erlösers in Bethlehem. Zu Weihnachten ist der Besuch ein Muss für viele Menschen“, führt der Dirigent aus. „Das Werk verliert auch bei sehr vielen Aufführungen nie an Spannung und Reiz. So unerhört die Geburt des Erlösers in einem ärmlichen Stall ist – bei Bach wird sie hörbar. Immer wieder kann man neue Schwerpunkte in der Ausführung erleben. Keine Aufführung ist wie die andere. Aber immer hält das fast 300 Jahre alte Oratorium Freude und Trost auch für die Menschen des 21. Jahrhunderts bereit.“

Zur Besinnung kommen von der vorweihnachtlichen Hektik, nachdenklich werden – auch wegen der Zitate aus der Matthäus-Passion – und die Musik in vollen Zügen genießen: Schmidt hat mit dem Werk ein passendes Rezept zur Entschleunigung und zum Nachdenken.

Der Dirigent setzt auf ein eingespieltes Team: „Es spielen wie in vergangenen Konzerten die Mitglieder der Sinfonietta Lübeck.“ Auch die Solisten bürgen für Profession und Qualität: Charlotte Reese (Sopran), Altistin Carmen Bangert und Bass Keno Brandt werden erwartet.

Für Schmidt ist das WO von Bach ein Muss. Daher hegt und pflegt er einen Traum: Einmal alle Kantaten – von I bis VI – an einem Abend aufzuführen. Doch das sei ein finanzieller Kraftakt, der gut vorbereitet sein müsse, träumt der Kantor.

Eintrittskarten zum Preis von 15, 25 und 35 Euro gibt es in der Buchhandlung „Lesestoff“ in Rellingen in der Hauptstraße 74, Telefon (0 41 01) 7 80 96 00, mail@ lesestoffundmehr.de, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen online, wie beispielsweise beim Ticket Center A.  Beig-Verlag, Damm 9-19.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen