Nach schwerem Unfall in Appen : Autofahrer erliegt seinen Verletzungen

Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild: Der VW Polo des 33-jährigen Unfallopfers steht völlig zerstört auf der Straße.
Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild: Der VW Polo des 33-jährigen Unfallopfers steht völlig zerstört auf der Straße.

Zwei Autoinsassen sind bei einem Frontalzusammenstoß in Appen im Kreis Pinneberg schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher ist im Krankenhaus gestorben.

shz.de von
07. Juni 2015, 13:47 Uhr

Der 33-jährige Autofahrer, der in der Nacht zum Samstag aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und in den Gegenverkehr gerast war, ist seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Mann prallte mit seinem Wagen bei Appen (Kreis Pinneberg) frontal in ein entgegenkommendes Auto und wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die beiden 50 und 55 Jahre alten Insassen des anderen Autos wurden bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Straße musste vorübergehend voll gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert