zur Navigation springen

Unfall in Pinneberg : Auto rast gegen Baum – Drei Schwerverletzte

vom

Ein Feuerwehr hört Hilfeschreie: Direkt neben seiner Wache prallt ein Auto gegen einen Baum. Er eilt sofort zu Hilfe.

Pinneberg | Drei Personen sind in der Nacht zu Sonntag bei einem Verkehrsunfall vor der Post an der Friedrich-Ebert-Straße in Pinneberg schwer verletzt worden. Das teilte die Freiwillige Feuerwehr Pinneberg mit, die selbst den Notruf absetzte, da sich die Unglücksstelle nur 50 Meter von deren Wache entfernt befindet.

Zur Unfallursache können laut Feuerwehr derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Klar soll jedoch sein, dass ein Audi-Pkw mit einer Geschwindigkeit von 60 bis 90 Stundenkilometern aus der Kurve getragen und ungebremst gegen einen Baum geprallt sein musste.

Ein diensthabender Feuerwehrmann soll durch einen lauten Knall und Hilfeschreie auf das Geschehen aufmerksam geworden sein und habe die Rettungskräfte alarmiert. Bei deren Eintreffen habe sich der Fahrer bereits selbst aus dem Fahrzeug befreit. Seine beiden Mitfahrer hätten jedoch aus dem Auto geholt werden müssen. Sie hatten laut Feuerwehr erhebliche Kopfverletzungen, seien jedoch die ganze Zeit ansprechbar gewesen.

Laut Feuerwehr war die Beifahrerin zum Zeitpunkt des Unfalls nicht angeschnallt. Durch den Aufprall sei sie zunächst gegen die Windschutzscheibe geschleudert und anschließend durch das Auto katapultiert worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte soll sie im Fußraum gelegen haben. Sie wurde mit Hilfe eines Wirbelsäulenbretts durch die Fahrertür aus dem Audi befreit.

Auch der zweite Mitfahrer, der auf der Rückbank saß, soll nicht angeschnallt gewesen sein. Die Rettungskräfte seien davon ausgegangen, dass er ein Wirbelsäulentrauma haben könnte und hätten deshalb das Dach des Pkw aufgeschnitten und ihn dadurch mit einem Wirbelsäulenbrett aus dem Fahrzeug befreit. Die drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Dekra-Gutachter nahm sich anschließend der Unglücksstelle an. Er soll nun den Unfallhergang rekonstruieren.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 01.Nov.2015 | 13:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert