zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

22. August 2017 | 02:11 Uhr

Ausschuss warnt vor Riesenbärenklau

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Riesenbärenklau hat wahrscheinlich jeder schon einmal gesehen. Auch in der Gemeinde Hasloh ist diese Pflanze zu finden. Ungefährlich ist sie nicht: Berührungen können bei Menschen zu schmerzhaften Verletzungen, wie Blasen und Verbrennungen, führen. Der Umweltausschuss der Gemeinde warnt nun alle Hasloher vor der Pflanze. Auf öffentlichem Grund wird sie bereits von den Bauhof-Mitarbeitern regelmäßig beseitigt. Sollte auf privaten Grundstücken der Riesenbärenklau gefunden werden, soll unbedingt das Ordnungsamt im Quickborner Rathaus unter Telefon (0  41  06) 61  10 informiert werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jul.2017 | 11:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen