zur Navigation springen

A. Beig Fahrradtour : Auf die Plätze, fertig – und los

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

ADFC Pinneberg und Elmshorn planen zwei je etwa 45 Kilometer lange Routen sowie Extra-Strecke für Kinder / Preise zu gewinnen

Pinneberg | In den vergangenen Tagen fiel es den Sonnenstrahlen oftmals schwer, sich durch die zum Teil dichte Wolkendecke ihren Weg zu bahnen. Doch laut meterologischen Diensten, soll der Juni deutlich trockener werden als der Mai. Grund genug für den Pinneberger A. Beig-Verlag, Betreiber dieser Homepage, schon jetzt die 16. Auflage der traditionellen Fahrradtour des Medienhauses zu planen. Anders als im Vorjahr werden sich die radelfreudigen Leserinnen und Leser der sechs Tageszeitungen sowie der Sonntagszeitung Tageblatt am Sonntag jedoch nicht begegnen: Für die Hobbysportler des Pinneberger, Quickborner, Schenefelder und Wedel-Schulauer Tageblatts führt die Route von der Kreisstadt aus gen Elbe, für die der Elmshorner Nachrichten und der Barmstedter Zeitung in Richtung Schuhmacherstadt.

Für die Männer, Frauen und Kinder aus Pinneberg, Quickborn, Schenefeld, Wedel und den umliegenden Gemeinden geht’s am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr vom Verlagsgelände in Pinneberg, Damm 9-19, los. Die Strecke führt sie zunächst in Richtung Regio-Klinikum, am Rosengarten und Stadion vorbei gen Thesdorf. Von dort aus geht’s weiter nach Süden, über die Landesstraße 103 (LSE) hinweg, beim großen Findling in den Klövensteen, am Wildgehege vorbei bis nach Wedel, wo die Leserinnen und Leser des Wedel-Schulauer Tageblatts dazustoßen können. Der weitere Streckenverlauf führt die Fahrradfahrer über die Holmer Sandberge und Appen wieder zurück zum Verlagsgelände. Dort gibt es dann – nach den ersten 31,6 Kilometern – die Gelegenheit, sich bei Live-Musik und einer deftigen Erbsensuppe vom Technischen Hilfswerk (THW) sowie Obst und Getränken von Famila an der Flensburger Straße in Pinneberg zu stärken. Bevor jedoch Kaffee und Kuchen serviert werden, heißt es noch einmal „Rauf aufs Rad“. Schließlich ist noch eine kleine Runde (11,4 Kilometer) zum Funkturm-See und nach Prisdorf geplant. Wieder auf dem Verlagsgelände inmitten der Kreisstadt angekommen, erhalten die Freunde des Zweirads die Chance, Klönschnack zu halten sowie attraktive Preise bei einer großen Tombola zu gewinnen, bei der die Teilnehmer der Fahrradtour automatisch dabei sind.

Darüber hinaus bietet das Team des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Pinneberg, der die Strecke ausgearbeitet hat, speziell für Mädchen und Jungen eine maximal zehn Kilometer lange Kindertour an, während der einige Spielplätze angesteuert werden. Doch nicht nur dort erhalten die jüngsten Teilnehmer die Chance zum Toben: Der A. Beig-Verlag plant auf dem Unternehmensgelände eine Hüpfburg für die Mädchen und Jungen aufzubauen. Für deren Eltern – oder bei Interesse auch für die Kleinen – wird zudem die Möglichkeit geboten, sich einmal die Druckerei von innen anzusehen und zu erfahren, wie aus den von der Redaktion am PC  erstellten Seiten eine Zeitung wird – von der Druckplatte bis zum fertigen Produkt.

Für die Leserinnen und Leser der Elmshorner Nachrichten und der Barmstedter Zeitung startet die Fahrradtour ebenfalls am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr – allerdings vom Edeka-Parkplatz Hayunga in Elmshorn aus. Die vom ADFC Elmshorn ausgearbeitete Strecke, die 29,6 Kilometer bis zur ersten Pause umfasst, führt die Fahrradfahrer in Richtung Wittenberger Straße, über diese hinweg, an dem Dorf Kölln-Reisiek vorbei gen Autobahn 23. Nachdem diese auf Höhe der Krückau passiert wurde, geht’s weiter entlang der Autobahn gen Kreisstraße 10. Kurz vor dem Erreichen der K10 fahren die Radsportler nach Osten, durch Bullenkuhlen, am Rantzauer Forst vorbei in die Barmstedter Innenstadt. Diese passieren die Radler und strampeln weiter gen Klein Offenseth-Sparrieshoop. Von dort aus geht’s wieder zurück nach Elmshorn, wo bei Edeka Hayunga – ebenso wie in Pinneberg – Live-Musik, Erbsensuppe vom THW sowie Obst und Getränke von dem Supermarkt auf die Leserinnen und Leser warten. Gut gestärkt heißt es auch für die Nordtour-Radler wieder „Ab auf den Drahtesel“ – und zwar noch einmal 14,7 Kilometer zur Kalkgrube. Zurück auf dem Parkplatz des Edeka-Markts haben die Elmshorner, Barmstedter und Leserinnen und Leser aus den umliegenden Kommunen ebenfalls die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen zu unterhalten und bei einer Tombola Preise zu gewinnen. Zudem können die Teilnehmer der Fahrradtour sich auch einmal auf ein anderes Gefährt begeben: Denn das Organisationsteam plant auf dem Veranstaltungsgelände einen Segwayparcours aufzubauen.

Wer an einer der beiden Fahrradtouren teilnehmen möchte, kann sich in den Kundencentern des A. Beig-Verlags anmelden: Pinneberg (Damm 9-19), Quickborn (Kieler Straße 80), Wedel (Bahnhofstraße 65), Barmstedt (Reichenstraße 1) und Elmshorn (Schulstraße 62 - 66). Das Mitmachen ist für Abonnenten kostenlos, ebenso für Kinder bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahrs. Für alle anderen wird eine Startgebühr in Höhe von fünf Euro erhoben. Wer noch Fragen zu den Fahrradtouren hat, kann sich entweder an die Mitarbeiter in den Kundencentern wenden oder in Pinneberg anrufen: 04101-5356230.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen