zur Navigation springen

Qualifikation für Kinderolympiade : Auch Rellingen mischt kräftig mit

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Auch in diesem Jahr können Kinder zwischen fünf und zehn Jahren – egal ob sie Mitglied eines Sportvereins sind, oder nicht – ohne Anmeldung mitmachen.

Die Qualifikation für die Hamburger Kinder-Olympiade geht am Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. September in die achte Runde. 24 Sportvereine im Großraum Hamburg nehmen an der Olympiade teil. Auch der Rellinger Turnverein (RTV) ist dabei. Am Sonnabend, 14. September findet das Ganze in der Sporthalle am Ellerbeker Weg 6 , in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, statt. Die von der ,,Deutschen Olympischen Gesellschaft“ ausgezeichnete Veranstaltung beinhaltet einen abwechslungsreichen, aber auch kniffligen Parcours, der von allen Teilnehmern nacheinander zu absolvieren ist.

Gestartet wird in drei Altersklassen 2003/2004, 2005/2006 und 2007/2008, nach Jungs und Mädchen getrennt. Alle Teilnehmer bekommen eine Urkunde, die drei Schnellsten Gold-, Silber-, und Bronzemedaillen. Damit in der Wartezeit, während andere an der Reihe sind, keine Langeweile aufkommt, steht vor der Tür das Rellinger Jugendmobil zur Verfügung.

Die sechs Sieger aus den drei Altersklassen qualifizieren sich automatisch für die Finalrunde am Sonntag, 22. September an der Krochmannstraße 22 in Hamburg- Alsterdorf. Auch hier sorgt ein buntes Rahmenprogramm und ein ,,Einmarsch“ im Vereinstrikot für reichlich Abwechslung. Die Sieger des Finales erhalten tolle Preise, gesponsert von den Hamburg Gymnastics, Hamburg Freezers, O 2 World und der Volksbank Arena. Zudem lädt der Sportbund alle Finalteilnehmer zu einem Talenttest ein.

Außerdem haben sich die Vereine das Ziel gesetzt, den Nachwuchs für Sport zu begeistern. Alle Termine, teilnehmende Vereine und weitere Infos stehen unter der Internetadresse www.top sportvereine.de oder unter der Telefonnummer des Rellinger Turnvereins – (0 41 01) 2 69 79.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen