zur Navigation springen

Kreis Pinneberg : Arbeitsmarkt kommt in Frühlingsstimmung

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Aktuelle Zahlen: Die Arbeitslosenquote ist von 6 Prozent im Vormonat auf 5,9 Prozent zurückgegangen.

Die Arbeitslosenzahl ist im Kreis Pinneberg im Februar im Vergleich zum Januar um 90 Personen auf 9 743 gesunken. Gegenüber dem Vorjahr liegt die Zahl um 610 Personen höher. Die Arbeitslosenquote ist von 6 Prozent im Vormonat auf 5,9  Prozent zurückgegangen. Vor einem Jahr hatte sie noch 5,7 Prozent betragen.

„Der Frühling steht in den Startlöchern und mit ihm schon viele Betriebe. Die Arbeitsmarktnachfrage zieht bereits saisonal an. Aus dem Baugewerbe und dem Gastgewerbe kommen vermehrt Anfragen. Aber auch im Bereich Lager und Transport sowie von Zeitarbeitsunternehmen werden deutlich mehr offene Stellen gemeldet. Eine günstige Entwicklung in diesen Branchen kann auf eine kommende Konjunkturbelebung deuten“, so Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit Elmshorn.

Arbeitgeber gaben dem Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Elmshorn und des Jobcenters Kreis Pinneberg 553 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen neu zur Besetzung auf. Das sind 140 mehr als im Januar. Insgesamt sind derzeit 1649 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen von den Unternehmen im Kreis Pinneberg zur Besetzung gemeldet.

„So gut der Arbeitsmarkt auch bei den offenen Stellen derzeit aussieht – beim Abbau der Arbeitslosigkeit besteht zum Vorjahr noch Nachholbedarf. Bei der Bewerberauswahl sollte deutlich schneller entschieden werden. Arbeitsuchende können ihre Chancen nutzen“, so Kenntemich.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen