Gefeiert wird beim Familientag 2019 : Appens Spielmannszug der Feuerwehr hat Geburtstag – und Erfolg

Andreas Martens ist an der großen Trommel musikalisch selbst im Spielmannszug aktiv.
Andreas Martens ist an der großen Trommel musikalisch selbst im Spielmannszug aktiv.

Andreas Martens ist seit beinahe neun Jahren Vorsitzender des Appener Spielmannszuges. Angefangen hat er dort 1982.

von
14. Dezember 2018, 17:38 Uhr

Andreas Martens ist seit beinahe neun Jahren Vorsitzender des Appener Spielmannszuges. Angefangen hat er dort 1982, mit zehn Jahren. Jetzt steht seiner Truppe nach vielen vorherigen Höhepunkten wieder ein besonders grandioses Jahr bevor: Der Musikzug feiert sein 100-jähriges Bestehen. Und wird zum Bundesentscheid zum Bundesmusikfest nach Osnabrück fahren. Qualifiziert hat sich der Appener Spielmannszug dafür eigentlich ganz aus Versehen.

Im September hatte sich der Spielmannszug zum Landesmusikfest in Norderstedt angemeldet. Zwar gab es dort auch einen Wettbewerb mit Wertungsspiel für Musikzüge – an diesem wollten die Appener aber gar nicht teilnehmen. Sie hatten sich zu einem „Kritikspiel“ angemeldet. Dort bekommt die Gruppe von einer Jury lediglich Ratschläge, woran man noch arbeiten kann. „Wir wollten nur Spaß haben und ein externes Feedback einholen“, erinnert sich Martens.

Dann habe aber ein Juror beim Warmspielen an der Tür gelauscht. „Er war offenbar beeindruckt und hat uns ohne unser Wissen einfach in ein Wertungsspiel umgenannt“, berichtet Martens weiter. Das Ergebnis: Dritter Platz und Qualifikation zum Bundeswettbewerb. „Als wir das erfahren haben, das war unvergesslich, Freude pur. Besonders die jungen Leute waren so glücklich, die Tränen liefen. Das war das Non-Plus-Ultra“, beschreibt Martens die Situation. „Die reden da immer noch von. Das hat aber auch astrein geklappt.“

Am 30. Mai bis zum 2. Juni wird der Spielmannszug nun in Osnabrück den Bundeswettbewerb bestreiten und sich nebenbei mit anderen Musikzügen austauschen. Ganz so unbefangen dürften sie dieses Mal nicht auf die Bühne gehen. „Egal“, sagt Martens. „Was wir erreicht haben, haben wir erreicht. Das soll uns erstmal einer nachmachen.“

Großes plant der Musikzug zu seinem Jubiläum. Neben dem traditionellen Frühjahrskonzert, das 2019 Jubiläumskonzert heißt und ein spezielles Programm bietet, gibt es am 24. August einen offiziellen Festakt mit geladenen Gästen und am Abend eine interne Party. Ende September beteiligt sich der Spielmannszug am riesigen Erntedankumzug, der zum gleichzeitigen 750-jährigen Jubiläum der Gemeinde Appen besonders gigantisch werden soll. Herzstück des Jubiläumsjahres wird aber das Fest am 8. September auf dem Sportplatzgelände sein. Auf der originalen Appen Musiziert-Bühne werden sich der Appener Musikzug und weitere befreundete Gruppen präsentieren, der Kreisjugendring und der A.Beig Verlag sind als Veranstalter mit im Boot und lassen dort auch den Familientag steigen. „Wir rechnen mit 10.000 Leuten“, so Martens. „Da müssen alle mit anpacken, auch die Kleinen können hier lernen, mitzuhelfen.“ sagt er. Hinterher wollen wir noch in zehn oder 20 Jahren sagen: „Damals, 2019, was haben wir da auf die Beine gestellt. Das soll unvergesslich werden!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen