Jahresrückblick 2019 : Antifa: Zoff um angeblichen Rauswurf in Pinneberg

shz+ Logo
„Antifaschistische Aktion“: Steht das Antifa-Logo in der Mitte für Verfassungsfeinde? Zumindest mit der Ablehnung von Rassismus („fight racism!“) und Sexismus („fight sexism!“) liegen die Betreiber des Antifa-Cafés auf einer Linie mit dem Grundgesetz.
„Antifaschistische Aktion“: Steht das Antifa-Logo in der Mitte für Verfassungsfeinde? Zumindest mit der Ablehnung von Rassismus („fight racism!“) und Sexismus („fight sexism!“) liegen die Betreiber des Antifa-Cafés auf einer Linie mit dem Grundgesetz.

Der Streit war hochgekocht, weil die Bürgermeisterin den jungen Antifaschisten angeblich ein Hausverbot im GSH erteilt haben soll.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

erdbruegger_rene_20180919_8RU_3020.jpg von
01. Januar 2020, 15:57 Uhr

Pinneberg | Ein angeblicher Rausschmiss hat in Pinneberg für mächtig Wirbel gesorgt. So soll Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos) den Mitgliedern des Antifa-Cafés, die sich immer donnerstags im Geschwister-Scho...

enrgebiPn | inE aeihlcbnrge chumasssiRs hta ni nebgnPire frü gtcmiäh ebWilr getsrgo. So soll gmerertineürisB tUre rniSgeetb eptialo(s)r ned iiedMrentlg esd Ai-,éatfnCfsa die icsh eimmr astndnoergs im wlsistHSlh-ueosaceGrc-h HS)(G na edr sfrahhteaBnoß ,efnterf ine tevrbHuosa tlteier heb,an iwle dei gnejun tchnfesiisnatA dne eamNn des asCéf itnch änredn oltlwe.n ieD ereidglMti neoniftmirer die .Pseesr ieD eBierrmsnegürit dtteeriemne nud shapcr ovn nieen sesirvitdnnMs.sä

huAc snitsaet:ern wnchseiZ eSgor dun sncnhS:uei ein euBhsc im CiAétn-afaf eiebPnngr

cDoh erd Blla raw ad reeibst nis Reonll enokmgem, die giegneeelAthn udrwe mzu i.olPutkim Im verboemN nesrodmtrnetie dei unnjge ssftaeicAtihnn rvo dme sahRuat ndu nudle uz nieme eadIfbonn büre das hTaem ie.n

rie:nestlWee ntaCfaf-Aéi bltkgea rfawusuR uas uztengmnrJude – ttdSa ettenermid

glsnaiB enürdf icsh die gninategree gneneihdculJ erwtie im GHS rte.fefn hDco aihnhhliccwser ist se ied ueRh orv emd ßrogne umt,rS zalmu neei eeun srnotuguzgdnnNu ürf edi nrbnrieegPe uinnuigchnnereetdgJ uaf edn eWg baehrcgt wenrde l.osl Enei usngiEdhtenc tibg es ohnc it.cnh reAb: Die UCD iwll tüifgnk edi tguzNnu ürf njede oilihpctnse Zcewk a.nngtreuse sE reäw sad suA für sad Ca.iAf-fétna

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen