Polizei sucht nach Zeugen : Am Wochenende: Zehn Einbrüche im Kreis Pinneberg

Die Täter schlugen in Ellerbek, Pinneberg, Wedel und Uetersen zu.

cut.jpg von
11. November 2019, 16:54 Uhr

Kreis Pinneberg | Nach insgesamt zehn Einbrüchen im Kreis Pinneberg rund um das vergangenen Wochenende sucht die Kriminalpolizei nun nach Zeugen. Wie Polizeisprecher Michael Franke berichteten, hatten sich die Taten zwischen Freitag und Sonntag (8. bis 10. November) in Pinneberg, Uetersen, Ellerbek und Wedel ereignet. In einigen Fällen wurde Bargeld und Schmuck gestohlen, in anderen Fällen steht noch nicht fest, was entwendet wurde.

Vier Einbrüche in Ellerbek

Innerhalb von sechs Stunden registrierte die Polizei am 9. November gleich vier Einbrüche in Ellerbek. Dreimal schlugen Unbekannte in der Stettiner Straße zu, einmal in der Danziger Straße. Betroffen waren laut Franke jeweils Einfamilienhäuser nahe der Hamburger Stadtgrenze, zu denen sich die Einbrecher gewaltsam Zutritt verschafften. Eine komplette Liste der gestohlenen Dinge liegt aktuell noch nicht vor, in einem Fall wurde allerdings Bargeld im zweistelligen Bereich entwendet.

Die zuständige Kriminalpolizei in Pinneberg hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer (04101) 2020 um Zeugenhinweise

Weitere Einbrüche registrierte die Polizei rund ums vergangene Wochenende im Pinneberger Stadtgebiet. Dabei schlugen der oder die unbekannten Täter am Sonntag (10. November) in der Theodor-Storm-Straße und im Fasanenweg zu. Betroffen waren jeweils Einfamilienhäuser, zu denen sich die Unbekannten gewaltsam Zutritt verschafften und diese nach Wertgegenständen durchsuchten. Im Fasanenweg entwendeten die Täter Schmuck, in der Theodor-Storm-Straße liegen aktuell keine Hinweise zu den gestohlenen Gegenständen vor.

Weiterlesen: Im Kreis Pinneberg und ganz SH: Deutlich mehr Einbrüche nach Start der dunklen Jahreszeit

Bereits am Sonnabend (9. November) gelangten ein oder mehrere Täter über den Balkon in eine Wohnung in der Dr.-Theodor-Haubach-Straße und entwendeten mehrere Uhren und Schmuck. Die Einbrecher verließen die Wohnung ebenfalls wieder über den Balkon.

Als deutlich widerstandsfähiger erwies sich laut Polizei eine Haustür im Jappopweg. Dort versuchten Unbekannte zwischen Donnerstag und Sonnabend, gewaltsam in eine Doppelhaushälfte einzudringen, was allerdings auch nach mehreren Hebelversuchen nicht gelang.

Einbruch auch in Uetersen

Gegen 17.45 Uhr drangen am Freitag (8. November) unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Pracherdamm in Uetersen ein. Laut Polizei näherten sie sich dem Haus über den Pracherdamm, verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Gebäude und durchsuchten dieses im Anschluss nach Wertgegenständen. Nach kurzer Zeit entfernten sich die Täter über den rückwärtigen Bereich des Grundstückes in unbekannte Richtung. Hinweise zum Diebesgut können aktuell noch nicht gemacht werden, so die Polizei.

Täter dringen in Wedeler Reihenhaus ein

Auch in Wedel schlugen Unbekannte am Freitag (8. November) zu.  Ziel war ein Reihenendhaus im Egenbüttelweg, wie Franke mitteilte. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich zwischen 16 und 19 Uhr gewaltsam Zutritt zum Gebäude, durchsuchten dieses nach Wertsachen und entfernten sich im Anschluss daran in unbekannte Richtung. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert