Alles halb so schlimm

shz.de von
28. Mai 2013, 01:14 Uhr

Ein Patt zwischen Schwarz-Gelb sowie Rot-Grün - das ist kein Ergebnis, das Freude bereitet. Zwei Lager, die sich gegenseitig blockieren. Stillstand. Doch der Pinneberger Kreistag ist nicht der Bundestag. Auf kommunaler Ebene gibt es keine Koalitionen. Da entscheiden die einzelnen Parteien ihr Abstimmungsverhalten je nach Sachfrage. Da stimmen CDU und SPD zusammen, auch die Grünen haben bereits gemeinsame Sache mit der CDU gemacht. Oder alle gegen die SPD. Von daher ist das Ergebnis der Kreistagswahl halb so schlimm.

Allerdings: Haushalt und Konsolidierungskonzept des Kreises werden zur Nagelprobe. Da regieren noch die bekannten Lager, Dank der politischen Nähe zueinander. CDU, SPD, FDP und Grüne müssen beweisen, dass sie der Herausforderung der neuen Sitzverteilung gewachsen sind. Zum Wohle der Kreises. thomas.klink@a-beig.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen