zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. August 2017 | 11:58 Uhr

Pinneberg : Achtung, Altenheim!

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Neue Verkehrsschilder an der Mühlenstraße sollen die Sicherheit für die Senioren der Bauernmühle erhöhen.

Autos und Lastkraftwagen fahren ohne Vorsicht am Seniorenwohnpark Bauernmühle vorbei: Ein Zustand, der sich ändern soll. Die Vorsitzende des Bewohnerbeirats Lisbeth Linke kletterte dafür vergangene Woche auf eine Leiter, um die neuen Verkehrsschilder auf der Mühlenstraße feierlich zu enthüllen.

Mit den Bewohnern freuten sich auch Bürgermeisterin Urte Steinberg, der aktuelle Heimleiter Lars Lange und der Seniorenbeiratsvorsitzende Claus Dieter Westphal über die Maßnahme zu mehr Sicherheit.

Die Schilder sollen die Autofahren zum vorsichtigeren Fahren anhalten. Besonders, da die Mühlenstraße, die vom Bahnhof und dem Hafen zur Hochbrücke führt, stark befahren ist. Bereits Anfang des Jahres ergriff der Bewohnerbeirat der Bauernmühle die Initiative und forderte, die Sicherheit der Straße zu erhöhen. „Autofahrer müssen darauf aufmerksam gemacht werden, dass sich hier Senioren bewegen“, so Linke. Besonders häufig würden sie die Straße überqueren, um an der nahegelegenen Mühlenau spazieren zu gehen. „Viele Bewohner der Bauernmühle sind nicht gut zu Fuß. Zwar gibt es einen Zebrastreifen in der Nähe, allerdings nehmen viele Senioren lieber den direkten Weg über die Straße. Umwege sind beschwerlich“, bemerkte Westphal.

Alle Beteiligten erhoffen sich durch die neuen Schilder eine umsichtigere und rücksichtsvollere Fahrweise in der Nähe der Bauernmühle.

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen