zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. November 2017 | 20:43 Uhr

Ab nach draußen!

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein organisiert für den Aktionsmonat „Naturerlebnis“ etwa 600 Veranstaltungen im nördlichsten Bundesland – an zwölf von ihnen, die im Kreis Pinneberg ausgerichtet werden, ist eine Teilnahme noch möglich. Das Ziel der Aktion: „Wieder Lust machen auf einen Sonntagsspaziergang“, sagt Bildungszentrumsleiterin Anne Benett-Sturies.

von
erstellt am 07.Mai.2016 | 10:00 Uhr

„Wir haben eine enorme Wissenserosion“, sagt Anne Benett-Sturies, Leiterin des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein. Frage man ein Kind auf der Straße nach Tieren, würde es vermutlich schnell Elefanten und Tiger nennen, anstatt Füchse und Dachse. Um der Wissenserosion entgegenzuwirken und wieder die Lust an einem Sonntagsspaziergang zu wecken, richtet das Bildungszentrums den Aktionsmonat „Naturerlebnis“ mit zirka 600 Veranstaltungen im Land aus, so die Leiterin des Bildungszentrums. 13 davon finden im Kreis Pinneberg statt, an zwölf von ihnen kann noch teilgenommen werden. Die meisten Aktionen sind kostenlos, für einige ist ein „kleiner Beitrag“ zu entrichten, sagt Benett-Sturies im Gespräch mit dieser Zeitung.

Der Aktionsmonat „Naturerlebnis“, der von Ministerpräsident Torsten Albig, Meteorologe Menno Schrader, der Stiftung Naturschutz, den Volkshochschulen und im Kreis Pinneberg von der Sparkasse Südholstein unterstützt wird, geht in diesem Jahr in die elfte Runde. Er gehört zu einer bundesweiten Veranstaltungsreihe. Das gesamte Programm ist bei Umweltbildungseinrichtungen, den Sparkassen und Volkshochschulen erhältlich.

>

www.aktion-naturerlebnis.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen