Harksheider Weg : A7-Brücke: Es ist schon die zweite Fehlplanung

shz_plus
Die A7 zwischen Quickborn und Kaltenkirchen. Die Autobahn-Überführung am Harksheider Weg in Quickborn wurde schon mehrmals falsch geplant.

Die A7 zwischen Quickborn und Kaltenkirchen. Die Autobahn-Überführung am Harksheider Weg in Quickborn wurde schon mehrmals falsch geplant.

Überführung im Harksheider Weg wurde bereits 1970 von Bürgern erfolgreich als zu schmal beanstandet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
25. August 2018, 10:00 Uhr

Quickborn | „Die Brücke am Harksheider Weg wird verbreitert / Teurer Umbau“, so lautet eine  Schlagzeile im Quickborner Tageblatt – aber nicht etwa 2018, sondern bereits am 22. Juli 1970. Damals wurde bei der Planung...

robikucnQ | Dei„ crkeüB am heeadsrikHr eWg irwd veetrtrribe / rTruee bUa“um, so letuat i ene hzieaecllgS im Qncuiebrokr balaTettg – erab nthci aetw ,2801 dnersno eisbert am .22 Juli 79.01 aDsaml edwur ibe dre uagnlnP der hÜfbengüurr im guZe sad saBu erd A7 axtek dre ilgehce eFherl agteh:cm rDe ueßgFw bneen edr hhnaaFbr war veil zu csl.mha tägreeVrre grBerü leosschsn sihc tiens nmuzasme dun ,riceerthne dsas hircgtäahnlc eni aewt M1 tr05e,e ierrebt ß-uF dnu ewaRgd letggena e.udrw

rDe htäet nun ahcn edr nSunigaer reidwe hetreelstgl drwnee se,sünm tah aebr sttnaestdse enei teeiBr nvo ppakn n9riee 0t.tnmeZ nUd dmita nitch :eggnu fabenfrO tis dre uß-F dun eRadgw zu ,steli hta eeinn wgnksienelguiN ovn irve noterz.P D„re arfd arbe thnseösch erdi tzPnero abetng,er“ etsag regsmerBrütie hsaTmo pKöpl )UD(C dhärewn reien guztSni sed usuesaHsphussatc ma .ngseonrtDa caNh wdernenatkBen der gMänel eagerrite die Sattd poptrm udn itchteer arbnhnlie reiwgen nuentdS eine eaplneteBlasulm .ine

rsiiguEpn etis gDnetsrona

Siet nntoasDrge rdwi red rVekreh ergpnsiui ebrü ied crüeBk ,etrgüfh eid rnedea Fanhhabr tis rüf gßnFeguär dnu hrafreRad ervet.rrise ilereDw utäfl bei dem tmi med -sAbuau7A ttegfnauebar nenmhterUen Via tiSosluon dNro dei echSu hnca ned eahwrtelonriVtcn dun rde lFqreeeu.lehl rSehpecr arlonFi etetlZ erhnect ntssrfeheü im aLuf dre emnmoendk ecohW imt nrg.esnbEies Dann tnköen hacu heststef,en iwe ied gsLuön autsseih nud asw der Rcbaüku ntseko wdi.r

eerDilw ath lKppö rtnuee t,tbeno ide adttS eis in edi ieBruteaabn icnht oeivinrvtl ngew.ese Ürcbweeieh„lsi motkm ma Eden os neire neßMamha ebar asd deiwre ,ausrhe wsa mna vorerh ,tat“eh egsta e.r  Dsa ies rehi nhitc der  llF.a Enie efilolzief abAnehm aht se chna Itanionnfomer uas dme suhaatR bganlsi nicht negee.gb

zur Startseite