Nötigung in Appen : Im Baustellenbereich: Autofahrer erzwingt Vorfahrt – Zeugen gesucht

Wegen der Nötigung im Straßenverkehr hat die Pinneberger Polizei die Ermittlingen aufgenommen.
Wegen der Nötigung im Straßenverkehr hat die Pinneberger Polizei die Ermittlingen aufgenommen.

Durch das Erzwingen der Vorfahrt hatte ein Autofahrer den Verkehr an einer Baustelle erheblich behindert.

Avatar_shz von
03. August 2021, 16:45 Uhr

Appen | An der Hauptstraße in Appen ist es am Samstagvormittag (31. Juli) gegen 10.45 Uhr zu einer Nötigung im Straßenverkehr gekommen. Das teilt die Polizeidirektion Bad Segeberg mit. Jetzt suchen die Beamten Zeugen.

Vorfahrt erzwungen

Nach bisherigem Erkenntnisstand hat sich der Fahrer eines sibergrauen Mercedes mit Pinneberger Kennzeichen in einem Baustellenbereich in Höhe des Snethloher Weges die Durchfahrt erzwungen. Dadurch wurde der Verkehr behindert.

Rückwärtsgang durch Drängelmanöver

Ein bislang unbekannter Fahrer war mit seinem Auto in die Gegenrichtung unterwegs. Durch das Drängelmanöver des Mercedes-Fahrers entstanden in beide Richtungen Warteschlangen. Der unbekannte Fahrer musste umständlich rückwärts fahren, um dem Mercedes den Weg frei zu machen, teilt die Polizei weiter mit.

Die Polizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den bislang unbekannten Fahrer sowie weitere Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer (04101) 20 20 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert