Lange Wartezeiten : Pinneberger kritisiert „unhaltbare Zustände im Bürgerbüro des Rathauses“

Avatar_shz von 30. November 2021, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Wer einen Termin im Rathaus haben möchte, braucht Geduld.
Wer einen Termin im Rathaus haben möchte, braucht Geduld.

Seit 2018 seien lange Wartezeiten oder sogar kurzfristige Schließungen gängig, kritisiert der Pinneberger Holger Schultz. Die Stadt will die telefonische Erreichbarkeit verbessern.

Pinneberg | Der Bürgerservice der Stadt Pinneberg steht seit langer Zeit in der Kritik. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass mindestens seit 2018 lange Wartezeiten oder sogar kurzfristige Schließungen gängig sind. Momentan werden Termine nur noch online vergeben. Der Vorlauf beträgt in der Regel vier bis sechs Wochen, ein nicht hinnehmbarer Zustand“, sagt der Pi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen