Gendern im Kreis Pinneberg : Von Abercron wird deutlich: „Skurrile Fantasiesprache nicht zulassen“

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 08:44 Uhr

shz+ Logo
In der Kommunikation der Kreisverwaltung kommt das Gendersternchen zum Einsatz. Sehr zum Unmut der CDU.
In der Kommunikation der Kreisverwaltung kommt das Gendersternchen zum Einsatz. Sehr zum Unmut der CDU.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete unterstützt den Antrag seiner Parteikollegen vehement, dass die Verwaltungen im Kreis Pinneberg künftig auf die Gendersprache verzichten sollen.

Kreis Pinneberg | Nein, so eine „skurrile Fantasiesprache“ dürfe die Politik nicht zulassen. Andernfalls würde eine komplette Kulturnation zum Narren gehalten. Michael von Abercron hat sich deutlich gegen die Gendersprache positioniert. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Pinneberg unterstützt damit den Antrag seiner Parteikollegen, dass Behörden und Verwaltunge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen