Verdachtsfall : AfD-Fraktionschef Noack: Mitglieder im Kreis Pinneberg „lupenreine Demokraten“

Avatar_shz von 03. März 2021, 17:53 Uhr

shz+ Logo
Rechtsextremistischer Verdachtsfall: die AfD.
Rechtsextremistischer Verdachtsfall: die AfD.

Bernhard Noack streitet Rechtsextremismus-Vorwürfe ab. Die AfD sei als Opposition unverzichtbar. SPD und CDU kontern.

Kreis Pinneberg | Die AfD ist vom Verfassungsschutz zu einem rechtsextremistischen Verdachtsfall erklärt worden. Damit ist eine Beobachtung der gesamten Partei bundesweit mit nachrichtendienstlichen Mitteln möglich. Allerdings hat sich der Verfassungsschutz in einem laufenden Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht dazu verpflichtet, vorerst auf eine geheimdienstliche ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen