Sportverbot durch Corona : Tischtennis-Verband in Schleswig-Holstein bricht Saison 2020/21 ab

Avatar_shz von 19. Februar 2021, 11:59 Uhr

shz+ Logo
Christina Nieschalk, Nummer eins der 1. Damen des TuS Esingen, wird in dieser Saison nicht mehr in der Verbandsliga Schleswig-Holstein an die Platte treten.
Christina Nieschalk, Nummer eins der 1. Damen des TuS Esingen, wird in dieser Saison nicht mehr in der Verbandsliga Schleswig-Holstein an die Platte treten.

Der TTVSH annullierte die laufende Serie von der Verbandsliga bis zur Kreisklasse. Was das für die Vereine bedeutet.

Kreis Pinneberg | Der drastische Schritt, zu dem sich die größten Sportfachverbände im nördlichsten Bundesland bisher noch nicht durchringen konnten, wurde nun vom Tischtennis-Verband Schleswig-Holstein (TTVSH) vollzogen: Die Saison 2020/2021 wurde aufgrund der anhaltenden Corona-Beschränkungen vom TTVSH-Präsidium abgebrochen. Diese Regelung gilt im Erwachsenenbereich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen