Corona-Bilanz : TSV Prisdorf verliert 15 Prozent seiner Mitglieder

Avatar_shz von 08. August 2021, 13:07 Uhr

shz+ Logo
Die Spartenleiterinnen Elke Jackel (Rettungshunde, von links), Lore Krohn (Seniorensport) und Ute Kruse (Aikido) geben ihre Funktionen auf.
Die Spartenleiterinnen Elke Jackel (Rettungshunde, von links), Lore Krohn (Seniorensport) und Ute Kruse (Aikido) geben ihre Funktionen auf.

Der TSV Prisdorf hat in der Corona-Zeit 15 Prozent seiner Mitglieder verloren. Finanzielle Probleme bereitet das bisher nicht.

Prisdorf | „Alle Entscheidungen, die heute gefällt werden, könnten angezweifelt werden“, teilte Milan Theuerkorn, Vorsitzender des TSV Prisdorf, den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung mit. Zu der Veranstaltung am Freitag (6. August) war fristgerecht, aber nicht formgerecht eingeladen werden. „Wir haben den Termin rechtzeitig bekanntgegeben, aber die Tage...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen