Stutthof-Prozess : „Sie ist indirekt schuldig“: KZ-Überlebender schildert Deportation, Tod und Leid

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 15:16 Uhr

shz+ Logo
Der KZ-Überlebende und Zeuge Josef Salomonovic (links) sagte am 7. Dezember zu den Ereignissen im KZ Stutthof aus. Im Hintergrund: die 96-jährige Angeklagte Irmgard F..
Der KZ-Überlebende und Zeuge Josef Salomonovic (links) sagte am 7. Dezember zu den Ereignissen im KZ Stutthof aus. Im Hintergrund: die 96-jährige Angeklagte Irmgard F..

Seine Aussage im Prozess gegen die frühere KZ-Sekretärin Irmgard F. fällt ihm nicht leicht. Dennoch ist der 83-jährige Josef Salomonovic aus Wien ins Landgericht Itzehoe gekommen. Was er sagt, erschüttert.

Itzehoe/Quickborn | Der KZ-Überlebende Josef Salomonovic hat im Prozess gegen eine 96 Jahre alte frühere Sekretärin im deutschen Konzentrationslager Stutthof bei Danzig über Deportation und Leid seiner Familie berichtet. „Angenehm ist es nicht, das aufzuwühlen“, sagte der 83-Jährige am Dienstag (7. Dezember), der in Begleitung seiner Frau aus Wien in das Landgericht Itze...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen