Bäume drohten zu stürzen : „Klaus“-Schäden: Amt Pinnau zieht Arbeiten in Kummerfelder Dorfstraße vor

Avatar_shz von 17. März 2021, 14:14 Uhr

shz+ Logo
Mitarbeiter des Amt Pinnaus beschnitten die Baumkronen.
Mitarbeiter des Amt Pinnaus beschnitten die Baumkronen.

Eigentlich sollte hier erst im Mai ein Rückschnitt vollzogen werden. Das jüngste Sturmtief sorgte für eine Planänderung.

Kummerfeld | Das Sturmtief „Klaus“ pustete den Norden kräftig durch – viel Regen und kräftige Böen. Die Feuerwehr war vor allem wegen umgestürzter Bäume vielerorts im Einsatz. Vier gefährdete Bäume Auch Fährverbindungen fielen aus und der Zugverkehr wurde teilweise unterbrochen. Auch an der Gemeinde Kummerfeld ging das Sturmtief nicht spurlos vorbei. In der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen