Pinneberg : Raubüberfall auf Jugendliche im Rosenfeld: Polizei fahndet mit Phantombild

_202103291547_full.jpeg

Im Dezember wurden in Pinneberg drei Jugendliche mit einem Messer bedroht. Der Täter erbeutete Handys und Bargeld.

Avatar_shz von
29. März 2021, 17:12 Uhr

Pinneberg | Die Polizei Pinneberg sucht mit einem Phantombild nach dem Täter, der im Dezember in der Straße Im Rosenfeld drei Jugendliche mit einem Messer bedroht und sie ausgeraubt hat. Bisherige Ermittlungen verliefen ergebnislos, teilt die Polizei mit.

Überfall im Dezember

Am Abend des 4. Dezember hat der Mann sich zu Fuß von hinten zwei 17-jährigen Jungen und einem 16-jährigen Mädchen genähert und zog ein Messer. Er erbeutete die Smartphones der Opfer und etwas Bargeld. Anschließend floh er in Richtung „Lange Twiete“.

_202103291547_full_1.jpeg
Quelle: Polizeidirektion Bad Segeberg

Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß, hat einen dunklen Teint und Dreadlocks. Er ist zwischen 19 und 25 Jahren alt. Während seiner Tat war er mit einer grauen Kapuzenjacke mit abgesteppten Nähten bekleidet. Im Gesicht trug er darüber hinaus einen weißen Mund-Nasen-Schutz.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Pinneberg unter Telefon (0 41 01) 20 20 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert