Schutz vor Omikron : Pinneberger Gastronomen in Angst vor der 2G-Plus-Regelung

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Auch die Betreiber des Pinneberger Restaurants Opposti betrachten die 2G-Plus-Regelung mit Sorge. Sie fürchten massive Umsatzeinbußen.
Auch die Betreiber des Pinneberger Restaurants Opposti betrachten die 2G-Plus-Regelung mit Sorge. Sie fürchten massive Umsatzeinbußen.

Deutschlandweit wird in der Gastronomie ab dem 12. Januar die 2G-Plus-Regel greifen. Café- und Restaurantbetreiber befürchten, dass ihre Lokalitäten leer bleiben. Viele fühlen sich angesichts der aktuellen Lage hilflos.

Pinneberg | Derzeit gilt in Restaurants, Kneipen und Cafés in Schleswig-Holstein noch die 2G-Regel. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hält jedoch mehr Kontaktbeschränkungen in der Gastronomie für nötig – vor allem in Bezug auf die hochansteckende Omikron-Variante des Virus. Corona-Gipfel tagte am 7. Januar Beim Corona-Gipfel am heutigen Freitag (7. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen