Amtsgericht Pinneberg : Sterilisation der Tochter mit Down-Syndrom: 59-Jährige freigesprochen

Avatar_shz von 22. März 2021, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Das Amtsgericht in Pinneberg.
Das Amtsgericht in Pinneberg.

Der Floristin wurde schwere Körperverletzung vorgeworfen, da sie sich nicht mit dem Betreuungsgericht abgestimmt hatte.

Kreis Pinneberg | Es war ein sensibles Thema, mit dem sich das Amtsgericht in Pinneberg beschäftigen musste. Angeklagt war eine 59-jährige Frau, die eine Sterilisierung ihrer mit dem Down-Syndrom geborenen 35 Jahre alten Tochter veranlasst hatte. Der Vorwurf: schwere Körperverletzung. Denn eigentlich hätte sie – so die Begründung der Anklage – für den Eingriff die Erla...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert